Aktuelle Neuigkeiten

Best-Practice-Tour

IHK-Präsident würdigt auf „Best-Practice-Tour“ das Unternehmen KADECO

 16.08.2018  Ausbildung, Weiterbildung, Zweigstelle Minden

"Best-Practice-Tour" macht Station bei KADECO: IHK-Vertreter diskutieren mit Verantwortlichen des Unternehmens über deren Leistungen und Erfahrungen als Ausbildungsbetrieb. "Während dieser Tour möchten wir die Ausbildungsleistungen bedeutender ostwestfälischer Unternehmen hervorheben und auch über die Herausforderungen diskutieren, vor denen die Unternehmen im Bereich der beruflichen Bildung stehen", betonte IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven.

Ausbildungsstart

IHK verzeichnet fast 7 Prozent mehr Lehrverträge zum Ausbildungsstart

 01.08.2018  Ausbildung, Weiterbildung

Erfolgreicher Ausbildungsstart: Die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld hat zum Ausbildungsstart am 1.8.2018 mit 6.665 neuen Ausbildungsverträgen 6,7 Prozent mehr als zum Vorjahreszeitpunkt eingetragen. Allerdings bleibt ein Wermutstropfen, denn auch die Zahl der insgesamt unbesetzten Ausbildungsstellen in Ostwestfalen sei aktuell um 8,7 Prozent auf 3.560 gestiegen. Die Digitalisierung mache sich bei den Neueintragungen ebenfalls deutlich bemerkbar. So konnten über 38 Verträge im völlig neuen Beruf Kaufleute im E-Commerce eingetragen werden.

DIHK-Ausbildungsumfrage

IHK-Umfrage: Viele Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt

 18.07.2018  Ausbildung, Weiterbildung

Die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen ist nach wie vor hoch", sagte Wolf D. Meier-Scheuven, Präsident der IHK. Allerdings konnten von 309 Firmen, die auf die Frage nach der Besetzung ihrer Ausbildungsstellen geantwortet haben, 28 Prozent der Firmen die angebotenen Stellen nicht besetzen. Der IHK-Präsident verwies darauf, dass die ostwestfälische Wirtschaft vor allem dual ausgebildete Fachkräfte braucht und gerade in dieser Gruppe den mit Abstand größten Bedarf in den nächsten Jahren sieht.

Gründerstipendium

Gründerstipendium NRW: Finanzielle Freiräume für innovative Gründungen

 17.07.2018  Existenzgründung

Das neue Förderprogramm "Gründerstipendium NRW" ist Teil der Initiative "Neue Gründerzeit NRW" und unterstützt Gründer mit innovativen Geschäftsideen. Ein Zuschuss von monatlich 1.000 Euro für maximal ein Jahr soll in der Startphase die finanziellen Freiräume erhöhen und damit die Erfolgsaussichten für innovative Unternehmensgründungen erhöhen. Mit den Fördergeldern verknüpft ist die Unterstützung der Gründer und Gründerinnen durch die Beratungsangebote der Netzwerkpartner IHK, HWK, Uni und FH Bielefeld.

Die Vollversammlung Ihrer IHK bildet das Parlament der Wirtschaft in Ostwestfalen. Es wird von den Mitgliedsunternehmen gewählt und besteht aus Unternehmerinnen und Unternehmern beziehungsweise aus den gesetzlichen Vertreterinnen und Vertretern der Unternehmen. Die Vollversammlungswahl 2018 findet im Juni des Jahres statt. Eine hohe Wahlbeteiligung stärkt die unternehmerische Selbstverwaltung - und damit die Interessenvertretung durch die IHK. 

Ihr Mitwirken ist daher unerlässlich, denn nur ein starkes Parlament der Wirtschaft findet auch Gehör in und außerhalb der Wirtschaft. Deshalb machen Sie mit bei der Vollversammlungswahl 2018. Mitwählen heißt Mitgestalten - stärken Sie die Stimme der Wirtschaft in Ostwestfalen.

Weitere Informationen finden Sie hier: IHK-Vollversammlungswahl 2018

Neu

Im Hausblog greift das Redaktionsteam Themen aus allen Bereichen der IHK-Arbeit auf: Standort-Politik, Existenzgründung, Aus- und Weiterbildung, Innovation & Umwelt, International oder Steuern & Recht. Hier finden Sie Hintergrundinfos, Tipps und Anregungen für den Geschäftsalltag, Kennzahlen, Informationen zu IHK-Veranstaltungen und vieles mehr.

Zum Blog

Die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld ist nun auch auf Instagram vertreten. Es wird live von Veranstaltungen, in Form von Instagram-Stories, berichtet sowie Fotos rund um den IHK-Alltag im Feed veröffentlicht.

Zu Instagram

Belohnung für gute Geschäftsideen und wertvolles Kapital für die Startphase: Junge Gründerinnen und Gründer können sich ab sofort für den GRÜNDERPREIS NRW bewerben. Das Wirtschaftsministerium und die NRW.BANK loben den Preis von insgesamt 60.000 Euro (1. Platz: 30.000 Euro, 2. Platz: 20.000 Euro, 3. Platz: 10.000 Euro) aus, um herausragende Leistungen von Existenzgründerinnen und -gründern zu würdigen.

Mehr Infos zum GRÜNDERPREIS NRW: gruenderpreis.nrw.de

Die Ostwestfälische Wirtschaft - kurz OWi genannt - ist das Wirtschaftsmagazin für die starke Region Ostwestfalen. Blättern Sie hier online durch die aktuelle Ausgabe.

Weitere Informationen zur OWi finden Sie hier.

Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sorgt bei deutschen Unternehmen für große Verunsicherung. Mit der E-Privacy-Verordnung plant die EU nun weitere Regeln zum Datenschutz. Bereits Anfang 2017 hat die EU-Kommission den Entwurf einer E-Privacy-Verordnung vorgelegt. Sie soll die DSGVO ergänzen und präzisieren - und zwar für Kommunikationsvorgänge wie Telefonate, Internetzugang, Messaging-Dienste, E-Mails oder Internet-Telefonie. Der Entwurf der E-Privacy-Verordnung betrifft aber nicht nur die reine Kommunikation, sondern auch Datenübermittlungen, die keinerlei Personenbezug haben. Dazu zählen beispielsweise das Internet der Dinge (IoT) sowie vernetzte Fahrzeuge. Eines ist bereits jetzt klar: Die E‐Privacy-Verordnung wird erheblichen Einfluss darauf haben, wie Online‐Dienste künftig angeboten werden dürfen.

Nachstehend finden Sie die vollständige Meldung: