Login meine IHK
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon

Neustart für Studienaussteiger/-innen

Ausstieg aus dem Hochschulstudium? Einsteigen in die Berufsausbildung!

Sie haben Ihr Studium abgebrochen oder denken ernsthaft daran das zu tun?

Nutzen Sie den Absprung und Ihre Erfahrung für eine Ausbildung! Ein Studium vor dem Abschluss zu beenden und dafür eine Berufsausbildung anzufangen ist eine große Chance, kein Scheitern. Wir stehen allen interessierten Studienaussteigern/Studienaussteigerinnen mit Rat und Tat zur Seite.

Starten Sie Ihre berufliche Karriere doch mit einer dualen Ausbildung.
Denn viele Unternehmen benötigen dringend qualifizierten Nachwuchs und der Bedarf wird in den nächsten Jahren noch deutlich zunehmen. Wie wäre eine Karriere mit Ausbildung, denn beruflicher Erfolg geht auch ohne Studienabschluss.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns und wir zeigen Ihnen wie das funktioniert!

Studienabbrecher haben Abitur und Vorwissen in der Tasche, das Sie gewinnbringend für ihr Ausbildungsunternehmen einsetzen können.
Dafür kann die Ausbildung, je nach Vorbildung und Qualifikationen, auf bis zu 18 Monate verkürzt werden. Studienabbrecher können die Ausbildungszeit nach Vereinbarung mit dem Unternehmen in der Regel um bis zu 12 Monate verkürzen.

Für Studienabbrecher ist eine Ausbildung auch persönlich wichtig, um sich neu zu orientieren.
Als ehemalige Studierende sind sie zwar älter und reifer als Schüler, haben oft aber wenig Erfahrung mit betrieblichen Abläufen und Bewerbungsverfahren. Viele haben während ihrer Schulzeit keine oder nur wenig Praxis erfahren und bisher noch an keinem Bewerbertraining teilgenommen.
Da viele zunächst stark auf das Studium fokussiert waren, ist ihnen das System der beruflichen Bildung nicht in gleichem Maße vertraut wie Schülerinnen und Schülern des mittleren Bildungswegs. Machen Sie sich zuvor über den Leistungsstand des Bewerbers ein genaues Bild und entscheiden Sie dann, ob eventuelle eine Ausbildungsverkürzung sinnvoll ist.

  • Bezahlung ab dem 1. Tag
  • Intensive Betreuung durch qualifizierte Ausbilder
  • Beginn an jedem Tag des Kalenderjahres möglich
  • Abschluss auf gleicher DQR-Stufe wie mit einem Studium
  • Praxisorientiert einen Beruf erwerben
  • Auslandsaufenthalt während der Ausbildung möglich

Erfahrungsberichte von Studienaussteigern