Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de


.: 08 - 17 | : 08 - 15

Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31


: 08 - 17 | : 08 - 15

Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15


: 08 - 17 | : 08 - 15

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon
Standortpolitik im Interesse von Ostwestfalen

Mitgliederbeteiligungsverfahren

Das IHK-Beteiligungsportal gibt Ihnen als Mitgliedsunternehmen der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld die Möglichkeit, sich über aktuelle Gesetzgebungsvorhaben, raumbedeutsame Planungen, Bauleitpläne und wirtschaftspolitische Themen zu informieren und Ihre Anmerkungen hierzu unkompliziert an die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld weiterzuleiten. Die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld wägt anschließend die eingegangenen Rückmeldungen ab und positioniert sich dem Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft folgend.

Das digitale Mitgliederbeteiligungsportal der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld stärkt die Transparenz der IHK-Arbeit und die Partizipation der Mitgliedsunternehmen. Eine frühzeitige Beteiligung erhöht zudem die Chance einer angemessenen Berücksichtigung der Belange der gewerblichen Wirtschaft. Als Träger öffentlicher Belange wird die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld bei regionalen Planungsverfahren zur Abgabe von Stellungnahmen aufgefordert, in denen sie die Interessen der Gesamtwirtschaft abwägend und ausgleichend vertritt. Gegenüber Politik und Verwaltung äußert sich die IHK zur Vertretung des Gesamtinteresses der regionalen Wirtschaft auch zu Gesetzes- und Regulierungsvorhaben. Dabei tragen die Argumente und Anregungen unserer Mitgliedsunternehmen zur Optimierung unserer Stellungnahmen und Positionen bei. Das Online-Formular zur Mitgliederbeteiligung finden Sie weiter unten.

Aktuelle Mitgliederbeteiligungsverfahren:

Binnenmarkt: Europas Herzstück verwirklichen, offene Grenzen bewahren

Der Europäische Binnenmarkt ist Herzstück und Antrieb Europas. Er fördert Zusammenhalt und Wohlstand im Inneren der EU und stärkt ihre Souveränität und Wettbewerbsfähigkeit nach außen. Ihn zu verwirklichen muss daher weiter das primäre Ziel der EU bleiben.

Hier gelangen Sie zum Positionspapier Europapolitische Positionen 2022 der IHK-Organisation.

Bezirksregierung Detmold

Festsetzung Überschwemmungsgebiet Windwehe im Regierungsbezirk Detmold, Öffentlichkeitsbeteiligung 18.11.2022 bis 17.01.2023

Festsetzung Überschwemmungsgebiet Oldentruper Bach im Regierungsbezirk Detmold, Öffentlichkeitsbeteiligung 18.11.2022 bis 17.01.2023

Kreisfreie Stadt Bielefeld

Aktuell liegen uns keine Planverfahren vor.

Kreis Gütersloh

Stadt Rheda-Wiedenbrück: Bebauungsplan Nr. 295 "Frentruper Straße" 1. Änderung, Öffentlichkeitsbeteiligung bis 23.12.2022

Stadt Gütersloh: Bebauungsplan Nr.281 "Verler Straße/Bruder-Konrad-Straße" der Stadt Gütersloh, Öffentlichkeitsbeteiligung bis 05.12.2022

Stadt Borgholzhausen: Bebauungsplanentwurf Bebauungsplan Nr. 18 "Uphof" 3. Änderung im Stadtteil Borgholzhausen (Zentrum), Öffentlichkeitsbeteiligung bis 21.12.2022

Stadt Schloß Holte-Stukenbrock: 22. FNP-Änderung und B-Plan Nr. 46 "Gewerbepark Senne", Öffentlichkeitsbeteiligung bis zum 16.12.2022

Stadt Gütersloh: 1. Änderung des Einzelhandels- und Zentrenkonzepts "Hans-Böckler-Straße" der Stadt Gütersloh, Öffentliche Auslegung bis 05.12.2022

Stadt Gütersloh: Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 65/10 und FNP 13. Änderung "Gewerbegebiet Hans-Böckler-Straße/Alter Westring" der Stadt Gütersloh, Öffentliche Auslegung bis 05.12.2022 

Stadt Versmold: Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 77 "Im Wiedenfeld" und 60. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Versmold, Öffentlichkeitsbeteiligung bis 30.11.2022

Stadt Halle (Westf.): Bebauungsplan Nr. 90 „Rettungswache an der B 86“ und 22. Änderung des Flächennutzungsplanes, Öffentlichkeitsbeteiligung bis 07.12.2022

Stadt Halle (Westf.): Bebauungsplan Nr. 89 „Verlagerung ALDI, Künsebecker Weg“, Öffentlichkeitsbeteiligung bis 07.12.2022

Stadt Rheda-Wiedenbrück: Bebauungsplan Nr. 426 Waldsiedlung und 100. Flächennutzungsplanänderung, Öffentlichkeitsbeteiligung bis zum 09.12.2022

Kreis Herford

Stadt Enger: Bebauungsplan Nr. 94A "Lambernweg" und 9. Teiländerung des FNP der Stadt Enger, öffentliche Auslegung bis 08.01.2023

Gemeinde Hiddenhausen: Bebauungsplan Nr. Hi_10 Gewerbegebiet Hiddenhausen im Gemeindeteil Hiddenhausen, Öffentlichkeitsbeteiligung bis 09.12.2022

Stadt Vlotho: Bebauungsplanentwurf Nr. 11 - 1. Änderung "Hünenburg" im Stadtteil Vlotho, Öffentlichkeitsbeteiligung bis 09.12.2022

Stadt Bünde:33. Änderung des FNP der Stadt Bünde – „Sonderbaufläche Entsorgung und Recycling“ im Stadtteil Bünde-Hüffen, Öffentlichkeitsbeteiligung bis 15.12.2022

Kreis Höxter

Aktuell liegen uns keine Planverfahren vor.

Kreis Minden-Lübbecke

Stadt Petershagen: 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Löösenweg OT Lahde“, öffentliche Auslegung bis 02.12.2022

Gemeinde Stemwede: 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3.5 „Kalberkamp“, frühzeitige Beteiligung bis 08.12.2022

Stadt Porta Westfalica: 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 „Gewerbegebiet Nammen“, erneute öffentliche Auslegung bis 28.11.2022

Stadt Porta Westfalica: 3. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 11 „Autohof an der A2“, erneute öffentliche Auslegung bis 28.11.2022

Stadt Porta Westfalica: Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 94 „Gänsemarkt Holzhausen“, öffentliche Auslegung bis 16.12.2022

Kreis Paderborn

Aktuell liegen uns keine Planverfahren vor.

 

Mitgliederbeteiligungsportal

Wir freuen uns über Ihre unternehmensrelevanten Anmerkungen! Bitte formulieren Sie diese möglichst konkret auf den Beteiligungssachverhalt bezogen und teilen Sie uns mit, an welchen Stellen die Entwurfsvorlage aus Ihrer Sicht gekürzt, geändert oder ergänzt werden sollte. Bitte beachten Sie, dass allein die von der jeweiligen Anhörungsbehörde öffentlich ausgelegten Planunterlagen vollständig und verbindlich sind. Falls Sie Ihre Anregungen rechtsgültig äußern möchten, müssen Sie dies immer auch schriftlich gegenüber der jeweiligen Anhörungsbehörde tun. Alle nachfolgenden Felder, die mit einem * markiert sind, sind Pflichtfelder.