Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon
Aktuelle Hinweise zu Prüfungen

Alle weiteren geplanten Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung sowie Unterrichtungen finden unter Beachtung der Coronaschutzverordnung des Landes NRW in der jeweils gültigen Fassung statt.

Kürzlich trat landesweit eine neue Coronaschutzverordnung in Kraft und damit die sogenannte 3G-Regelung. Nur vollständig Geimpfte, Genesene oder Getestete dürfen an den Prüfungen teilnehmen. Die vollständige Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen. Für die von Covid-19 Genesenen gilt, dass deren Genesung mindestens 28 Tage, aber nicht länger als 90 Tage zurückliegen darf. Sowohl Impfung als auch Genesung müssen elektronisch (z. B. CovPassCheck-App) oder durch entsprechende Dokumente nachgewiesen werden. Für die Testung gilt: In der ab dem 24. November 2021 gültigen Fassung reicht ein offizieller negativer Antigen-Schnelltest aus, der nicht älter als 24 Stunden ist! Ein PCR-Test ist nicht nötig, kann aber alternativ vorgelegt werden, wenn er nicht älter als 48 Stunden ist. Das Testergebnis (Schülerausweis reicht nicht!) kann elektronisch oder als Ausdruck auf Papier vorgelegt werden. Bis zum Erreichen des festen Platzes am Prüfungsort gilt die Maskenpflicht. Im Übrigen haben die Vorgaben des jeweiligen Prüfungsortes oberste Priorität. 

Bitte beachten:
Bei Prüfungen, die in den Berufskollegs stattfinden, muss aktuell von allen Teilnehmern (auch von Geimpften und Genesenen) ein negatives Testergebnis vorgelegt werden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre Prüfung!

Stand: 19. Januar 2022

IHK-Prüfungen

Als eine ihrer zentralen hoheitlichen Aufgaben sind die Industrie- und Handelskammern für die Organisation und Abnahme der Zwischen- und Abschlussprüfungen in den von ihnen betreuten Ausbildungsberufen zuständig. Für die Umsetzung und insbesondere die fachlichen Bewertungen der kaufmännischen und gewerblich/technischen Prüfungsleistungen sind in Ostwestfalen 3.000 ehrenamtliche Prüfer für die Kammer im Einsatz. Die Prüfungen finden zwei mal im Jahr - im Sommer und im Winter - statt. Das IHK-Abschlusszeugnis dient den erfolgreichen Absolventen einer dualen Berufsausbildung als wertvolle Starthilfe in das Berufsleben.

Zudem bietet die IHK Ostwestfalen eine Vielzahl von Prüfungen an, die zu anerkannten kaufmännischen und gewerblich/technischen Fortbildungsabschlüssen führen. Auch diese Prüfungen erfolgen durch sachkundige und ehrenamtlich tätige Prüfer. Ein auf einer fundierten Erstausbildung aufbauende Weiterbildungsabschluss eröffnet eine hervorragende Chance für ein berufliches Fortkommen. Die IHK-Abschlüsse sind europaweit anerkannt, können zumeist berufsbegleitend erlangt werden und können durch den hohen Praxisbezug eine attraktive Alternative zu einem Hochschulstudium darstellen.

Im Bereich der Unternehmensgründung ist ein dritter Prüfungsbereich besonders wichtig: die Sach- und Fachkundeprüfungen. Diese sind Grundvoraussetzung für eine Unternehmensgründung in verschiedenen Gewerben.

Informationen zu allen Prüfungsangeboten, Terminen, Anmeldefristen und weiteren Angeboten finden Sie auf den untergeordneten Seiten im Menü.

Achtung: Erhöhtes Baustellenaufkommen

Aktuell wird der Jahnplatz in Bielefeld umgebaut, sodass es zu zahlreichen Absprerrungen und Umleitungen kommen kann. Bitte planen Sie für den Weg zu uns etwas mehr Zeit ein.