Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon

Aktuelle News, Videos und Bildergalerien für Sie im Blog:

Aktuelle Informationen aus dem Bereich der Aus- und Weiterbildung, wie z. B. zu Veranstaltungen finden Sie in unserem Blog im Ressort "Aus- und Weiterbildung". 

Hier gelangen Sie zum Blog

Höhere Berufsbildung - Weiter durch Bildung

Mit dem Inkrafttreten des neuen Berufsbildungsgesetzes zum 01. Januar 2020 werden in der höherqualifizierenden Berufsbildung drei Fortbildungsstufen verankert. Jede dieser Stufen erhält eine einheitliche Abschlussbezeichnung: Geprüfte/r Berufsspezialist/in, Bachelor Professional oder Master Professional. Durch die attraktiven, international anschlussfähigen Abschlussbezeichnungen wird ein wichtiges Signal für die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung gesetzt.

Die Fortbildungsabschlüsse nach dem Berufsbildungsgesetz und die hochschulischen Abschlüsse sind verschiedenartig, da die einen der höherqualifizierenden beruflichen Bildung und die anderen der akademischen Hochschulbildung zugehörig sind. Die neuen Abschlussbezeichnungen machen aber deutlich: Abschlüsse der beruflichen Fortbildung sind den Hochschulabschlüssen gleichwertig. Was im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) schon länger feststeht, wird nun auch in den Begriffen greifbar. Beide Qualifizierungswege gehören zu den sogenannten tertiären Qualifizierungswegen.

Beruflicher Aufstieg und eine finanzielle Verbesserung sind die Hauptmotive, sich für eine Aufstiegsfortbildung zu entscheiden. Je jünger die Absolventen sind und sie noch am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen, desto mehr fallen diese Aspekte ins Gewicht, ist der Wunsch, auf der Karriereleiter nach oben klettern zu wollen, noch ausgeprägter. Mit steigendem Alter gewinnt das Kriterium Arbeitsplatzsicherung an Bedeutung, ebenso das Bedürfnis, die vorhandenen beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten durch eine anerkannte Weiterbildung vertiefen und erweitern zu wollen.
Diese Ziele werden erreicht. -  So lassen sich die Ergebnisse der Befragungen erfolgreicher Absolventen zusammenfassen. Drei Viertel der Befragten würden sich auch wieder für das gleiche Weiterbildungsziel entscheiden. Weiterbildung lohnt sich.

Lehrgängsträger, die auch in unserem IHK-Bezirk Lehrgänge anbieten, finden Sie unter dem Link: https://wis.ihk.de/

 

Weiterbildungsatlas