Login meine IHK
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon
Menschen verbinden
Internationale Geschäftspartner finden

Internationale Geschäftskontakte

Sie möchten im Ausland ein- bzw. verkaufen und sind auf der Suche nach Geschäftspartnern, Übersetzer/Dolmetscher, Fachkräften oder anderen geschäftlichen Kontakten. Die IHK hält hier für Sie die passenden Informationen bereit.

Die IHK Ostwestfalen stellt individuell recherchierte und selektierte Anschriften ausländischer Firmen kostenlos zur Verfügung. Dies ist eine der vielen Standarddienstleistungen deutscher Industrie- und Handelskammern. Dieses Angebot gilt lediglich für unsere ostwestfälischen Mitgliedsunternehmen. Unternehmen anderer Kammerbezirke möchten wir bitten, sich direkt an die zuständige IHK zu wenden. Wir danken für Ihr Verständnis.

A1 Bescheinigung

Bei Dienstreisen in einen anderen EU-Staat oder nach Island, Liechtenstein, Norwegen beziehungsweise in die Schweiz muss der zuständige Sozialversicherungsträger im Inland vorab informiert und eine A1-Bescheinigung beantragt werden. Diese Informationspflicht galt zwar auch schon in der Vergangenheit, wurde aber gerade bei kurzen Dienstreisen in der Regel vernachlässigt und wird immer öfter schlicht vergessen. Durch die A1-Bescheinigung wird sichergestellt, dass dienstlich ins EU-Ausland Reisende im Heimatland über eine ausreichende soziale Absicherung verfügen. Ob es sich um eine kurze Dienstreise für wenige Stunden oder um einen längeren Aufenthalt handelt, ist dabei unerheblich. In einigen Ländern wird bereits streng kontrolliert, ob ausländische Erwerbstätige über einen gültigen Sozialversicherungsschutz verfügen. Sie müssen die A1-Bescheinigung deshalb jederzeit während der gesamten Geschäftsreise mit sich führen, da Ihnen ansonsten zum Beispiel der Zutritt zu Firmen- oder Messegeländen verweigert oder sie schlimmstenfalls zur Rückreise aufgefordert werden können. In jedem Fall ist eine nicht unerhebliche Geldstrafe fällig.

Formular zum Anzeigen bei der z. B. Krankenkasse

A1 Bescheinigung

Ihr Ansprechpartner bei der IHK: Jens Heckeroth, Tel. 0521 554-250, j.heckeroth@ostwestfalen.ihk.de

Statistiken über die Häufigkeit der Kontrollen im Rahmen des italienischen Entsendegesetzes stehen zur Zeit noch nicht zur Verfügung. Allerdings konnte die AHK Italien eine zunehmende Sensibilität der Behörden feststellen, die auch durch die Veröffentlichung des italienischen Haushaltsgesetzes bestätigt wurde: Ab dem 1. Januar 2019 wurden die vom italienischen Entsendegesetz vorgesehenen Sanktionen für die Verletzung der entsprechenden Verpflichtungen um 20% erhöht.

Merkblatt - Download

Die ukrainische Nationalbank (NBU) hat den Devisenverkehr bei Außenhandelsgeschäften liberalisiert. Dazu zählt die Aufhebung der Währungsüberwachung für Transaktionen unter 150.000 UAH (ca. 5.000 EUR) und die Verlängerung des Abwicklungszeitraumes für Export-/Import-Geschäfte von 180 auf 365 Tage.

Details - Ukrainische Nationalbank

Der AUMA ist der Verband der Deutschen Messewirtschaft und vereint alle Kräfte, die als Partner den Messemarkt gestalten. Die Welt der Messe unter einem Dach. Der Verband vertritt die Interessen von Ausstellern, Veranstaltern, Serviceunternehmen und Besuchern auf dem nationalen und internationalen Weltmarkt.

Suchmaschine des AUMA

Die Bundesregierung weitet die Absicherungsmöglichkeiten für deutsche Exporte aus. Im Fokus der verbesserten Exportkreditgarantien stehen Exporte nach Afrika sowie kleinvolumige Geschäfte weltweit.

Ab sofort wird der Selbstbehalt (bisher 10 %) in denjenigen Ländern abgesenkt, die im Rahmen der G20-Initiative „Compact with Africa“ die Rahmenbedingungen für private Investitionen verbessert haben. Das betrifft ab sofort die Côte d’Ivoire und Senegal sowie – mit gewissen Einschränkungen – Äthiopien, Ghana und Ruanda. Geschäfte mit öffentlichen Bestellern in den letztgenannten drei Staaten werden grundsätzlich nur abgedeckt, so das betroffene Geschäft die Schuldentragfähigkeit dieser Staaten nicht negativ beeinträchtigt. Euler Hermes würde, sofern auf dieser Grundlage eine Deckung übernommen wird, den regulären Selbstbehalt von 5 % anwenden. Geplant ist, diese Verbesserung schrittweise auch auf andere afrikanische Länder der G20-Initiative „Compact with Africa“ auszuweiten, soweit es die jeweiligen Reformfortschritte zulassen.

Die Finanzierung von kleinvolumigen Exportgeschäften („small tickets“) durch Banken ist aufgrund regulatorischer Anforderungen oft verhältnismäßig aufwändig. Als wesentlicher erster Schritt wird zum 1. Juli 2018 das Kernstück der Hermesdeckungen, die sog. Lieferantenkreditdeckung, in einer vereinfachten, standardisierten und digitalen Version zur Verfügung gestellt werden. Geschäfte mit Auftragswerten bis zu 5 Mio. Euro und Kreditlaufzeiten bis zu 5 Jahren können in Zukunft voll digital beantragt werden. Exporteure können dabei sofort sehen, ob ein Geschäft grundsätzlich deckungsfähig ist, und welche Prämie anfällt. Die Bearbeitungszeiten werden radikal reduziert. Die Antragsgebühr wird in einer Testphase (1 Jahr) komplett entfallen.

Kontakt: www.agaportal.de

Datenbank mit ca. 43.000 deutschen exportorientierten Unternehmen. Komplett kostenfrei für die Nutzer. Herausgegeben in Zusammenarbeit mit dem BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

Deutsche Exportdatenbank

Exportkreditgarantien und Garantien für Ungebundene Finanzkredite der Bundesrepublik Deutschland sind seit Jahrzehnten etablierte und bewährte Außenwirtschaftsförderinstrumente der Bundesregierung. Im Auftrag des Bundes informiert und berät die Euler Hermes Aktiengesellschaft die deutsche Wirtschaft in allen Fragen rund um die Absicherung ihrer Auslandsgeschäfte. Dabei sichern die Exportkreditgarantien („Hermesdeckungen“) deutsche Exporteure und die sie finanzierenden Banken gegen politische und wirtschaftliche Risiken ab. Ein maßgeschneiderter und zuverlässiger Schutz vor Käufer- und Länderrisiken sind die wichtigsten Vorteile der staatlichen Exportkreditgarantien. Mit Garantien für Ungebundene Finanzkredite werden förderungswürdige Rohstoffprojekte im Ausland unterstützt.

Kontakt:
Euler Hermes Aktiengesellschaft
Gasstraße 27
22761 Hamburg
Telefon: 040 88 34 - 90 00
Website: www.agaportal.de

Investitionsgarantien zur Absicherung von politisch verursachten Schäden bei Direktinvestitionen im Ausland. Die Bundesregierung unterstützt seit Jahrzehnten die deutsche Wirtschaft mit staatlichen Garantien bei Auslandsinvestitionen im Ausland. Unternehmen und Banken erhalten über diese Außenwirtschaftsförderung einen individuellen Schutz ihrer Auslandsaktivitäten.Investitionsgarantien sind ein wichtiger Baustein in Finanzierung und Risikomanagement von Auslandsprojekten. Als effizientes Instrument zum Schutz gegen politische Risiken bewähren sie sich in schwierigen Phasen. Die Bundesregierung tritt als starker Partner der deutschen Wirtschaft nicht nur in der Finanzierungsphase, sondern auch im Vorfeld eines drohenden Schadens auf.Die Durchführung und Bearbeitung dieser Fördermaßnahme übernimmt im Auftrag der Bundesregierung die PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC) als Mandatar des Bundes. PwC ist direkter Ansprechpartner für die Investoren und Banken in allen Fragen der Auslandsgeschäftsabsicherung.

Kontakt:
PricewaterhouseCoopers GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Hamburg
Telefon: 040 6378-2066
E-Mail: investitionsgarantien(at)de.pwc.com
Website: www.investitionsgarantien.de/

Neue Geschäftspartner weltweit finden Sie in der iXPOS Export Community. Werden Sie jetzt kostenlos Mitglied und profitieren Sie von den exklusiven iXPOS-Services für Ihren Erfolg im Auslandsgeschäft. iXPOS ist das Außenhandelsportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Geschäftskontakte kostenlos suchen und Anzeige kostenlos schalten

Wer im Ausland aktiv werden möchte, sollte Firmenprospekte in englischer - oder besser noch in der jeweiligen Landessprache bereithalten. Auch beim persönlichen Geschäftsgespräch reicht das übliche Schulenglisch nicht aus. Dolmetscher und Übersetzer helfen hier weiter. Sie übersetzen Briefe, Prospekte und Kataloge und dolmetschen bei Veranstaltungen, Messen und  Firmenbesuchen. Die IHK führt eine Liste mit Dolmetschern und Übersetzern aus der gesamten Bundesrepublik. Die gemachten Angaben basieren ausschließlich auf Selbstauskünften. Für die Richtigkeit wird unsererseits keine Haftung übernommen.

Dolmetscher- und Übersetzerdatei - Download

Mit der Förderdatenbank des Bundes gibt die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. Das Fördergeschehen wird unabhängig von der Förderebene oder dem Fördergeber nach einheitlichen Kriterien und in einer konsistenten Darstellung zusammengefasst.

Förderdatenbank

Die Optimierung Ihrer geschäftlichen Möglichkeiten und die Unterstützung bei internationalen Kooperationen – das ist das Ziel des Enterprise Europe Network .Das Enterprise Europe Network hilft Ihnen weiter! Dabei ist der Großteil des Angebotes auf Grund der Förderung durch die Europäische Kommission und regionale Kofinanzierung für Sie unentgeltlich. Ein „One-Stop-Shop" für alle Fragen - Dabei nutzt das EEN seine Kontakte zu über 600 wirtschaftsnahen Organisationen, Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammern in mehr als 50 Ländern. Verbunden sind alle über ein gemeinsames Intranet und eine gewaltige Datenbank – hier werden die Kooperationsprofile von mehreren tausend Unternehmen und Forschungseinrichtungen miteinander vernetzt.

Enterprise European Network

Europäische Kooperationsplattform

Kooperationsbörsen im Rahmen von internationalen Fachmessen

Das Alumniportal Deutschland ist ein kostenloses Online-Netzwerk, das allen "Deutschland-Alumni" die Möglichkeit bietet, ihre Kompetenzen und Kontakte zu sichern, auszubauen und für ihre persönliche und berufliche Entwicklung zu nutzen. "Deutschland-Alumni" sind Menschen aus aller Welt, die in Deutschland studiert, geforscht, gearbeitet oder eine Weiterbildung absolviert haben. Unternehmen können auf diesem Portal Jobs anbieten.

Alumniportal Deutschland

Make it in Germany" zeigt, wie Fachkräfte aus dem Ausland erfolgreich ihren Weg nach Deutschland gestalten können - und warum es sich lohnt, hier zu leben und zu arbeiten. Das Portal bündelt erstmalig alle wichtigen Informationen zur Karriere und Leben in Deutschland. Es informiert, in welchen Branchen Fachkräfte gesucht werden und unter welchen Voraussetzungen Interessierte eine Stelle in Deutschland annehmen können.

Make it in Germany