Login meine IHK
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon

Weiterbildungsbestenehrung

In Anerkennung ihres besonderen Erfolges würdigt die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld die Besten der Weiterbildungsprüfungen. Angesichts immer neuer Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft haben die IHK-Weiterbildungsabschlüsse längst eine Leuchtturmfunktion als konsequente Fortsetzung der dualen Ausbildung übernommen. Ausruhen – das gilt nicht. Der „Dreisprung“ Ausbildung–Praxis–Weiterbildung funktioniert, auch wenn der Weg anspruchsvoll ist. Umso mehr ist jeder erfolgreiche Abschluss ein eindrucksvoller Nachweis für Motivation und Leistungsbereitschaft, für Ausdauer und Engagement.

Zu Recht werden die, die diese Herausforderungen angenommen und zudem noch als Beste ihres Jahrgangs abgeschlossen haben, in den Mittelpunkt gestellt. In festlich-gediegenem Rahmen erhalten sie die Glückwünsche der IHK durch Präsident und Hauptgeschäftsführer, die sie als Prüfungsbeste mit einer Ehrenurkunde auszeichnen.

Eine Weiterbildung mit IHK-Abschluss – der Türöffner in eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

Die Weiterbildungs-Besten

Mit dem Weiterbildungsstipendium die Zukunft gestalten

Bereits seit 1991 betreut die IHK dieses Programm, von Beginn an ein Erfolgsmodell, das sich längst als fester Bestandteil der beruflichen Bildung etabliert hat.
Bislang haben bei der IHK über 1.600 Stipendiatinnen und Stipendiaten mehr als 3 Millionen Euro in die Gestaltung ihrer beruflichen Zukunft investieren können. 2018 sind 100 Stipendiatinnen und Stipendiaten aufgrund ihrer sehr guten Leistungen in der Berufsausbildung neu aufgenommen worden. Sie erhalten drei Jahre lang Gelegenheit, an Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen. Bis zu 7.200 Euro können sie insgesamt in Anspruch nehmen.

Wofür? Sowohl fachbezogene berufliche Weiterbildungen als auch übergreifende und persönlichkeitsbilden Seminare und Lehrgänge kommen in Betracht. Auch Aufstiegsfortbildungen zu Fachwirten, Fachkaufleuten oder Meistern werden rege nachgefragt. Fremdsprachenkenntnisse können durch mehrwöchige Sprachaufenthalte im Ausland gefestigt und erweitert werden. Ob New York, Barcelona oder Sydney - neben erweiterten Sprachkompetenzen entwickeln junge Menschen im Rahmen dieser Auslandsaufenthalte zudem ein besseres Verständnis für andere Menschen und deren kulturelle Hintergründe - ein Plus für jedes Unternehmen, das auf internationalen Märkten erfolgreich sein möchte. Auch ein Studiengang kann als Weiterbildung gefördert werden, sofern es berufsbegleitend ist und der Studiengang auf Ausbildung und Berufstätigkeit aufbaut. Dabei müssen die Stipendiatinnen und Stipendiaten einer Berufstätigkeit von mindestens 15 Wochenstunden nachgehen.

Das Förderprogramm stößt bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die es bisher genutzt haben, aufgrund durchweg sehr guter Erfahrungen auf positive Resonanz. In einer Befragung ehemaliger Stipendiatinnen und Stipendiaten haben über 90 Prozent bekräftigt, welche Vorteile sie durch das Stipendium insbesondere für ihren beruflichen Werdegang erfahren konnten.
Die IHK betreut gegenwärtig etwa über 320 Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Nähere Informationen zum Stipendium:

Jennifer Maaß
Tel.: 0521 554-242
Mail: j.maass[at]ostwestfalen.ihk.de

Dietmar Mann
Tel.: 0521 554-248
Mail: d.mann[at]ostwestfalen.ihk.de

www.sbb.stipendien.de