Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon
Informationen für Unternehmer
Alles für den Mittelstand
Unternehmerisches Wachstum sichern

Finanzanlagenvermittler

Wer als Finanzanlagenvermittler tätig sein möchte, benötigt seit dem Jahr 2013 eine Erlaubnis nach §34f GewO. In Nordrhein-Westfalen wird diese Erlaubnis durch die Industrie- und Handelskammern erteilt, ebenso übernimmt die IHK die Registrierung im Register: So wie im Bereich der Versicherungsvermittlung sind für Finanzanlagenvermittler das Erlaubnisverfahren und die Eintragung in das Vermittlerregister neben der Gewerbeanmeldung Voraussetzung für die Ausübung der Tätigkeit.

Honorar-Finanzanlagenberater

Seit dem Jahr 2014 wird die Honorar-Finanzanlagenberatung in § 34h Gewerbeordnung (GewO) geregelt. Wer also gewerblich über Finanzanlagen beraten will, braucht eine Erlaubnis gemäß § 34h GewO und ist auch in das Vermittlerregister einzutragen. Bisher war dies von der Erlaubnis des § 34f GewO mit abgedeckt. Die Vorraussetzungen für die Erlaubnis und Registrierung sind identisch mit denen der Finanzanlagenvermittler. Besitzer einer Erlaubnis gemäß § 34f GewO haben die Möglichkeit Ihre bisherige Erlaubnis in einem vereinfachten Verfahren umschreiben zu lassen.

Sachkundeprüfung für Finanzanlagenvermittler & Honorar-Finanzanlagenberater

Alle Informationen zur Sachkundeprüfung für Finanzanlagenvermittler finden Sie im Bereich Prüfungen -> Finanzanlagevermittler und Honorar-Finanzanlageberater.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Erlaubnis und Registrierung

  • Erlaubnisverfahren (eine Kategorie): 320,- Euro
  • Erlaubnisverfahren (zwei oder drei Kategorien): 350,- Euro
  • Aufnahme in das Register: 45,- Euro
  • Änderung der Registerdaten außerhalb der Gewerbeanzeige: 20,- Euro
  • Schriftliche Registerauskunft: 15,- Euro
  • Erweiterung des Erlaubnisumfangs
    • innerhalb von 6 Monaten nach Erlaubniserteilung: 80,- Euro 
    • nach mehr als 6 Monaten nach Erlaubniserteilung: 120,- Euro

Sachkundeprüfung

  • Vollprüfung (schriftlicher und praktischer Prüfungsteil)
    • drei Kategorien: 360,- Euro
    • zwei Kategorien: 350,- Euro
    • eine Kategorie: 340,- Euro
  • Teilprüfung (nur schriftlicher Prüfungsteil)
    • drei Kategorien: 290,- Euro
    • zwei Kategorien: 280,- Euro
    • eine Kategorie: 270,- Euro
  • Teilprüfung (nur praktischer Prüfungsteil)
    • spezifische Sachkundeprüfung (Anerkennung ausländischer Abschlüsse): 250,- Euro
    • schriftlicher Prüfungsteil mit oder ohne praktische Prüfung: 360,- Euro
    • nur praktische Prüfung: 250,- Euro
  • Wiederholungsprüfung (mündlich): 170,- Euro

Formulare und Checkliste

Hier finden Sie alle wichtigen Formulare und Unterlagen für Finanzanlagenvermittler und Honorar-Finanzanlagenberater, die die IHK Ostwestfalen zur Verfügung stellt. Füllen Sie das betreffende Formular bitte aus und schicken es uns eigenhändig unterschrieben zusammen mit den erforderlichen Nachweisunterlagen zu.
 

Jährliche Prüfpflicht nach § 24 FinVermV

Nach § 24 der Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) besteht für Finanzanlagenvermittler i. S. v. § 34f Absatz 1 Satz 1 GewO und Honorar-Finanzanlagenberater i. S. v. § 34h Absatz 1 Satz 1 GewO die Pflicht zur Abgabe von jährlichen Prüfungsberichten oder Negativerklärungen. Diese sind jeweils jährlich, unaufgefordert und schriftlich bei der zuständigen Erlaubnisbehörde einzureichen. Weitere Informationen  entnehmen Sie bitte unserem Merkblatt.