Login meine IHK
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon

IHK-Konjunkturumfrage

Die IHK bietet Ihren Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, jederzeit auf Informationen über die konjunkturelle Lage und Entwicklung in der Region zurück zu greifen. Eine der zentralen Aufgaben der IHK ist die Beobachtung der regionalen Wirtschaftsentwicklung. Bei der Wahrnehmung dieser Aufgabe bauen wir auf den Sachverstand unserer Mitgliedsunternehmen und befragen sie zweimal im Jahr zur momentanen wirtschaftlichen Lage und zu zukünftigen Erwartungen.

Die Ergebnisse für die Wirtschaftsregion Ostwestfalen fließen in den Frühjahrs- und Herbstkonjunkturbericht der IHK Ostwestfalen ein und darüber hinaus auch in den Konjunkturbericht des DIHK, der auch vom Sachverständigenrat berücksichtigt wird.

Eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage finden Sie im nachfolgenden Text.

Die detaillierten Ergebnisse der IHK-Konjunkturumfrage Herbst  2018 für die Bereiche Industrie, Handel und Dienstleistung haben wir graphisch aufbereitet. Diese finden Sie im Downloadbereich in der rechten Spalte als pdf-Dokument.

Auswertungen zur Konjunkturumfrage in Ostwestfalen, Herbst 2018

Auswertungen in den Städten und Kreisen

IHK-Konjunkturumfrage Herbst 2018: Gipfel erreicht?

Transportgewerbe

Das Geschäft boomt. Mit steigendem Frachtvolumen erhöhen sich auch die Transportpreise.  81 Prozent der Transportunternehmer rechnen mit steigenden Transportpreisen. Null Prozent der Befragten gehen von fallenden Preisen aus. Den Grund sehen viele Unternehmer in steigenden Kosten für Personal und Kraftstoffe sowie Mauterhöhungen.

Der Fachkräftemangel bleibt das Top-Risiko aus Sicht der Betriebe in der Transportbranche. Mittlerweile sehen 95 Prozent ihn als Gefahr für ihre Geschäftsfähigkeit an.

An der aktuellen IHK-Konjunkturumfrage haben 63 ostwestfälische Transportunternehmer mit insgesamt 4.227 Beschäftigten teilgenommen.

Die Rücklaufquote betrug: 34 %.

Die Auswertungsgrafiken der Umfrage finden Sie hier.

Thomas Weitkamp, IHK

Taxi- und Mietwagenbranche

Das Taxi- und Mietwagengewerbe in Ostwestfalen leidet massiv unter sinkenden Fahrgastzahlen, rückläufigen Umsätzen und Gewinnen sowie wachsendem Kostendruck. Zu diesem Ergebnis kommt die IHK in ihrer aktuellen Konjunkturumfrage unter 81 ostwestfälischen Taxi- und Mietwagenunternehmen mit insgesamt 724 Mitarbeitern.

Fast jeder dritte Betrieb hatte im vergangenen Jahr Umsatzrückgänge zu verzeichnen und 40 Prozent musste Gewinnrückgänge hinnehmen. Den Grund sehen die Unternehmer vor allem in den hohen Preisen für Kraftstoffe und Reparaturen sowie steigenden Arbeitskosten.

Jeder zwölfte Taxiunternehmer liegt bei einem Jahresumsatz von weniger als 25.000 Euro pro Fahrzeug, jeder zweite erwirtschafte aber mehr als 50.000 Euro.

Jeder zehnte befragte Unternehmer ist für die Erteilung weiterer Taxigenehmigungen.

45 Prozent der Taxiunternehmer wünscht sich, dass der Tarif erhöht wird, nur 2 Prozent der Betriebe tritt für sinkende Tarife ein.

Hier die Daten.

Thomas Weitkamp, IHK