Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon
Konjunkturumfrage Ostwestfalen
Licht und Schatten

IHK-Konjunkturumfrage

Die IHK bietet Ihren Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, jederzeit auf Informationen über die konjunkturelle Lage und Entwicklung in der Region zurück zu greifen. Eine der zentralen Aufgaben der IHK ist die Beobachtung der regionalen Wirtschaftsentwicklung. Bei der Wahrnehmung dieser Aufgabe bauen wir auf den Sachverstand unserer Mitgliedsunternehmen und befragen sie zweimal im Jahr zur momentanen wirtschaftlichen Lage und zu zukünftigen Erwartungen.

Die Ergebnisse für die Wirtschaftsregion Ostwestfalen fließen in den Frühjahrs- und Herbstkonjunkturbericht der IHK Ostwestfalen ein und darüber hinaus auch in den Konjunkturbericht des DIHK, der auch vom Sachverständigenrat berücksichtigt wird.

Eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage finden Sie im nachfolgenden Text.

Die detaillierten Ergebnisse der IHK-Konjunkturumfragen für die Bereiche Industrie, Handel und Dienstleistung haben wir graphisch aufbereitet. Diese finden Sie im Downloadbereich als pdf-Dokument.

IHK-Konjunkturumfrage Frühjahr 2021

Licht und Schatten

Die IHK-Konjunkturumfrage zeigt zum Frühjahr weiterhin kein einheitliches Bild. Die Lage ist von Branche zu Branche und teilweise auch innerhalb einzelner Branchen sehr heterogen. Nach den drastischen Auswirkungen der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr 2020 haben sich insbesondere die Industrie und industrienahe Branchen Schritt für Schritt aus dem Konjunkturtief herausgearbeitet. Auf der anderen Seite bleiben die Perspektiven im Einzelhandel, bei den personenbezogenen Dienstleistern und im Reise- und Gastgewerbe weiterhin schlecht. Insgesamt steigt der IHK-Konjunkturklimaindex um 12 Punkte auf 114 Prozentpunkte an und liegt damit oberhalb der wichtigen Marke von 100 Punkten.
Die Industriebetriebe hoffen auf eine Fortsetzung der Besserungstendenzen, positive Impulse werden vor allem aus dem Auslandsgeschäft erwartet. Die Entwicklungen in Asien und Nordamerika sorgen für einen deutlichen Anstieg der Exporterwartungen für die nächsten 12 Monate. Der Klimaindex für die Industrie steigt auf 122 Punkte. Ein großer Teil der personenbezogenen Dienstleister, wie z. B. das Reise- und Gastgewerbe, leiden aber unter dem immer noch andauernden Lockdown. Auch im Handel bleiben die Erwartungen aufgrund fehlender Öffnungsperspektiven negativ. An der Frühjahrsumfrage der IHK beteiligten sich insgesamt 2.078 Unternehmen mit 147.123 Beschäftigten.