Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon

Corporate Social Responsibility: Unternehmen übernehmen Verantwortung

In der jüngeren Vergangenheit haben viele Menschen Vertrauen in die Wirtschaft verloren. Die Finanz- und Wirtschaftskrise sowie das Fehlverhalten einzelner Unternehmen haben in der öffentlichen Wahrnehmung dazu geführt, das (soziale) Marktwirtschaft und Gewinnorientierung im Widerspruch zu gesellschaftlichen Interessen stehen. Der Ruf nach mehr Verantwortung in der Wirtschaft wird lauter. Strategische Instrumente können hier ansetzen, das Image der Unternehmen zu verbessern.

Dabei ist Corporate Social Responsibility (CSR) ein unternehmerischer Weg, bei der sich der Nutzen für die Unternehmen mit den Vorteilen für die Gesellschaft ergänzt. CSR steht für ein Unternehmertum, das ökonomische, ökologische und soziale Gesichtspunkte gleichermaßen berücksichtigt. Verantwortungsvolle Unternehmen gehen mit ihren Kunden, Mitarbeitern, Partnern und Wettbewerbern fair und ehrlich um. Sie nehmen Rücksicht auf die Umwelt und engagieren sich für ihre Region, in der sie arbeiten und leben. Eine so verstandene gesellschaftliche Verantwortung trägt dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu verbessern, denn zufriedene Kunden und motivierte Mitarbeiter fördern ein positives Unternehmensimage und verbessern die Gewinnerwartungen.

CSR-Angebote der IHK Ostwestfalen

Die IHK bietet ein breitgefächertes Angebot zum Thema Corporate Social Responsibility:

  • Umfragen zum freiwilligen sozialen und kulturellen Engagement von Unternehmen
  • Veranstaltungen zu CSR-relevanten Themen
  • Stärkung des Unternehmerbildes in der Öffentlichkeit
  • CSR-Frühstücke bei namhaften Unternehmen, die ihre CSR-Konzepte und Best Practices präsentieren
  • Berichterstattung über Positiv-Beispiele von Corporate Social Responsibility 
    (der Artikel "Freiwillige vor - Bei Unternehmen steht Corporate Social Responsibility hoch im Kurs" aus dem IHK-Magazin Ostwestfälische Wirtschaft steht als PDF-Dokument zur Verfügung)

CSR-Preis der Bundesregierung

Nach 2013, 2014 und 2017 vergibt die Bundesregierung zum vierten Mal den Preis für besondere gesellschaftliche Unternehmensverantwortung. Bis zum 15. Oktober 2019 können sich Unternehmen bewerben, die sich durch ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung auszeichnen.

Um den CSR-Preis können sich Unternehmen in drei Größenkategorien bewerben:

  • kleine und mittlere Betriebe mit bis zu 249 Beschäftigten
  • Unternehmen mit 250 bis 999 Beschäftigten
  • Großunternehmen mit 1.000 und mehr Beschäftigten

Die Unternehmen müssen innerhalb von fünf Aktionsfeldern "Unternehmensführung / Geschäftsmodell", "Markt", "Arbeitsplatz", "Umwelt" und "Gemeinwesen" Auskunft über ihre Strategien, umgesetzte Maßnahmen und deren Ergebnisse geben.

Zudem werden zwei Sonderpreise vergeben: "Verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement" sowie "CSR und Digitalisierung".

Teilnehmende Unternehmen erhalten auf jeden Fall eine individuelle Auswertung ihrer Nachhaltigkeitsleistungen, um Verbesserungspotenziale erkennen und zukünftig umsetzen zu können, da der CSR-Preis der Bundesregierung als Lernpreis konzipiert ist.

Der CSR-Preis steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil. Die Preisverleihung findet im Juni 2020 in Berlin statt. 

Weitere Informationen zum CSR-Preis der Bundesregierung sind auf der Webseite www.csr-preis-bund.de zu finden.

 

CSR - Downloads