Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon

Asphaltarbeiten in der Bielefelder Zimmerstraße vom 18.10. bis 20.10.2019

In der Zimmerstraße zwischen Herforder Straße und Bahnhofstraße werden am Freitag, 18.10.2019, und am Sonntag, 20. Oktober 2019, Asphaltarbeiten durchgeführt. Am Freitag, 18.10.2019 werden ab 6 Uhr Fräsarbeiten an der Asphaltdeckschicht vorgenommen. Der Autoverkehr bleibt möglich, zeitweise Behinderungen lassen sich jedoch nicht vermeiden.

Am Sonntag, 20.10.2019, werden die Arbeiten unter Vollsperrung der Fahrbahn durchgeführt. Anliegende Grundstücke sind an diesem Tag nicht zu erreichen. Mit dem Fahrrad kann die Baustelle über die Herforder Straße - Feilenstraße - Jöllenbecker Straße umfahren werden. Der Baustellenbereich kann zu Fuß über die ausgewiesenen Gehwege passiert werden.

Für Feuerwehr und Polizei ist die Straße im Einsatzfall befahrbar.

BAB A 30: Vollsperrungen zwischen Bruchmühlen und Melle-Ost 15. bis 19 Oktober

Auf Grund von Fahrbahnschäden auf der Bundesautobahn A 30 zwischen den Anschlussstellen Bruchmühlen und Riemsloh muss die Fahrtrichtung Amsterdam ab Dienstag, den 15. Oktober bis Donnerstag, den 17. Oktober, jeweils von 20 bis 6 Uhr, vollgesperrt werden. In den darauf folgenden Nächten wird die Bundesautobahn A 30 dann zwischen den Anschlussstellen Riemsloh und Melle-Ost in Fahrtrichtung Amsterdam von Donnerstag, den 17. Oktober bis Samstag, den 19. Oktober, jeweils von 20 bis 6 Uhr gesperrt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Im Zuge der Sperrungen wird eine Vielzahl von Schadstellen in der Straße beseitigt. Die Schadstellen liegen so ungünstig über die Fahrbahnbreite verteilt, so dass die Arbeiten nur unter Vollsperrung der Richtungsfahrbahn durchzuführen sind. Entsprechende Umleitungen sind örtlich eingerichtet. Verkehrsbehinderungen und Fahrzeitverluste können leider nicht ausgeschlossen werden.
Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf der Umleitungsstrecke.

A33: Sperrung zwischen Dissen/Bad Rothenfelde und Dissen Süd wegen Wartungsarbeiten Ende Oktober 2019

Auf der Bundesautobahn 33 im Bereich des Lärmschutztunnels Dissen ist ab Montag, 28. Oktober mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind turnusmäßige Wartungsarbeiten im Tunnel-bereich. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit. Neben den für den Verkehrsteilnehmer sichtbaren Einbauten wie Beleuchtung, Leiteinrichtungen und Notrufnischen sind im Tunnel Dissen viele „versteckte“ Ausstattungselemente und Einrichtungen vorhanden, die regelmäßig gewartet, überprüft und justiert werden müssen. Es handelt sich hierbei um Anlagen der Entwässerung, der Spannungsversorgung, der Verkehrslenkung und vor allem auch der Sicherheitstechnik wie Branderkennung oder Brandmeldung.

Hierfür sind von Montag, 28. Oktober bis Mittwoch, 30. Oktober jeweils von 19 Uhr bis 5 Uhr unterschiedliche Sperrungen der A 33 zwischen den Anschlussstellen Dissen/Bad Rothen-felde und Dissen-Süd erforderlich. Am Montag, 28. Oktober wird ab 19 Uhr bis Dienstag, 29. Oktober, 05 Uhr die Fahrtrichtung Osnabrück voll gesperrt sein. Eine Umleitungsstrecke U 81 von der AS Dissen-Süd zur AS Dissen/Bad Rothenfelde ist ausgeschildert. Am Dienstag, 29. Oktober ist dann ab 19 Uhr bis Mittwoch, 30. Oktober, 5 Uhr die Fahrtrichtung Bielefeld voll gesperrt. Hier verläuft die Umleitung über die U 90 von der AS Dissen/Bad Rothenfelde zur AS Dissen-Süd.

Mit Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverlusten ist zu rechnen. Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme auf den Umleitungsstrecken.

Jahnplatzumbau: Sperrungen Oberntorwall und Alfred-Bozi-Straße 11.10.2019 bis 20.12.2019

Die Stadt Bielefeld teil mit, dass am Montag, 14. Oktober, Fernwärme-Leitungsarbeiten am Oberntorwall in Höhe der Hausnummern 21 - 22 beginnen. Deshalb wird der Oberntorwall in Fahrtrichtung Jahnplatz für 3 bis 5 Tage voll gesperrt. Eine Umleitung (U 1) über Elsa-Brändström-Straße - Mindener Straße - Jöllenbecker Straße - Feilenstraße wird ausgeschildert. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen werden um die Baustelle herumgeleitet.

Stadtauswärts wird der Verkehr auf einem Fahrstreifen aufrechterhalten. Der Einmündungsbereich
Friedenstraße/Alfred-Bozi-Straße wird halbseitig gesperrt. Hier ist nur das Ausfahren aus der Friedenstraße möglich ist. Eine Umleitung sowohl für Lkw (Lieferverkehr) als auch Pkw wird ausgewiesen. Die Zugänge zu den Häusern und Geschäften sind nach Absprache möglich.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Bielefeld:

Kerstin Heß
Amt für Verkehr | 660.31
Verkehrswegebau
Baustellenkommunikation Kerstin Heß
Technisches Rathaus 2. OG / Flur E / Zimmer E 272
August-Bebel-Str. 92, 33602 Bielefeld Tel.: +49(521)51-2820
Web: www.bielefeld.de Fax: +49(521)51-6155
E-Mail: amt.fuer.verkehr@bielefeld.de E-Mail: BauKo@bielefeld.de

L 557 in Bünde gesperrt bis Ende Oktober

Straßen.NRW beginnt nun mit der Sanierung der Bünder Straße (L 557). Die Maßnahme war mehrfach verschoben worden. Bis voraussichtlich Ende Oktober wird die L 557 dazu voll gesperrt zwischen Eggetaler Straße und Ortseingang Bad Holzhausen. Eine Umleitung über Preußisch Odendorf ist ausgeschildert.

Bielefeld: Jahnplatzumbau wirft seine Schatten voraus

Die Stadt Bielefeld teilt mit, dass ab dem 1. Oktober vorbereitende Arbeiten im Bereich des Bielefelder Jahnplatzes durchgeführt werden. Laut Plan sollen diese bis Jahresende abgeschlossen werden, es wird aber nicht ausgeschlossen, dass wegen des Weihnachtsmarktes unter Umständen einzelne Arbeiten ins neue Jahr verlegt werden. Details zur Planung finden Sie hier.

B239 Stadtgebiet Bad-Salzuflen, Deckensanierung, Sanierung der Fahrbahnübergänge Teil 1 und 2

Aktueller Zwischenstand vom 12.07.2019: Die Arbeiten an der B 239 im Bereich der Anschlussstelle A 2/Abfahrt Herford/Bad Salzuflen soll Ende Juli abgeschlossen sein.

Wie Straßen.NRW mitteilt, werden die Arbeiten für Teil 1 Deckensanierung B 239 im Bereich der Anschlussstelle A2/ Abfahrt Herford Bad Salzuflen Anfang der 19. KW beginnen.

Es soll zuerst die Fahrtrichtung Herford saniert werden. Diese Fahrtrichtung wird voll gesperrt. In dieser Zeit sind auch die Zu- und Abfahrtsarme zur und von der A2 in Fahrtrichtung Herford gesperrt.

Der Durchgangsverkehr auf der B 239 in Richtung Herford wird in Bad Salzuflen an der B 239 bzw. an der Oerlinghauser Straße zur Ostwestfalenstraße in Richtung Bielefeld geführt. Hier besteht an der Anschlussstelle A 2/Ostwestfalen-Lippe die Möglichkeit zur Auffahrt auf die A2. In Richtung B 239 Herford wird der Verkehr weiter über die Elverdisser Straße bis zur B 239 geleitet.

Voraussichtlich Anfang der 24. KW sollen die Arbeiten in Fahrtrichtung Herford beendet sein und für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Dann wird mit den Arbeiten in Fahrtrichtung Bad Salzuflen begonnen. Hier wird die B 239 in Fahrtrichtung Bad Salzuflen voll gesperrt. In dieser Zeit sind auch die Zu- und Abfahrtsarme zur und von der A 2 in Fahrtrichtung Bad Salzuflen gesperrt.

Der Durchgangsverkehr auf der B 239 in Richtung Bad Salzuflen wird in Herford an der Abfahrt B 239/Elverdisser Straße über die Elverdisser Straße in südlicher Richtung zur Ostwestfalenstraße geleitet. An der Anschlussstelle A 2/Ostwestfalen-Lippe besteht die Möglichkeit zur Auffahrt auf die A 2. In Richtung B 239 Bad Salzuflen wird der Verkehr weiter über die Ostwestfalenstraße bis zur Oerlinghauser Straße in Bad Salzuflen geführt. Über die Oerlinghauser Straße erfolgt der Anschluss an die B 239. Eine 2. Umleitung wird in Herford an der Abfahrt B 239/Ahmser Straße eingerichtet. Dort folgt diese 2. Umleitung der Planckstraße, Lockhauser Straße, Ahmser Straße, Am Speckenbaum, Werler Straße bis zur Elverdisser Straße. Hier erfolgt der Anschluss an die vorgenannte Umleitung.

Voraussichtlich wird die Maßnahme bis zur 29. KW fertiggestellt.

Bielefelder Baustellen in den Sommerferien 2019

Die Stadt Bielefeld hat uns die für die Sommerferien 2019 geplanten Baustellen mitgeteilt, siehe Liste und Übersichtsplan.

B 61 zwischen Herford und Löhne-Gohfeld ab Mitte August voll gesperrt

Die B 61 (Mindener Straße) wird von Mitte August bis Jahresende 2019 auf einem 2,1 km langen Abschnitt saniert. Die Baustelle beginnt ca. 100 m vor der Kreuzung mit dem Alten Heerweg in Herford und reicht bis zur Häger Straße in Gohfeld. Neben der Sanierung der Straße werden weitere Maßnahmen durchgeführt: Anlage eines Radweges, Erneuerung der Brücke über den Nagelsbach, dafür Verlegung einer Gasleitung. Für Anlieger ist die Erreichbarkeit während der gesamten Bauzeit gewährleistet. Eine Umleitung über die neue B 611 wird ausgeschildert.

A 33: Vollsperrung der Anschlussstelle Schloß Holte-Stukenbrock ab dem 11.06.2019

Wie Straßen.NRW mitteilt, wird vom 11.06.2019 bis voraussichtlich zum 11.10.2019 die Anschlussstelle der A 33 in Schloß Holte-Stukenbrock voll gesperrt. Es steht eine Deckenerneuerung der Oerlinghauser Straße (L 751) zwischen Falkenstraße und Bielefelder Straße (L756) an sowie der Ausbau des Knotenpunkts. Eine Umleitung über die nächst südlichere Anschlussstelle Stukenbrock-Senne wird ausgeschildert.

Zimmerstraße wird Baustelle von März bis November 2019

Die Stadt Bielefeld informiert uns darüber, dass die Zimmerstraße, die während der LOOM-Bauarbeiten als Zufahrt diente, nun auch saniert werden soll. Die Anlieger haben bereits einen entsprechenden Handzettel erhalten.

Weitere Links: Informationen zu Baustellen in Ostwestfalen

Stau, stockender Verkehr und Vollsperrungen durch Baustellen - täglich werden im Radio neue Verkehrsbehinderungen genannt. Dabei sind nicht nur die Autofahrer von aufgerissenen Straßen und dröhnenden Presslufthämmern gestresst, auch für die betroffenen Einzelhändler und Dienstleister kosten die Baustellen Nerven und Geld.

Die Baustellen werden zukünftig nicht weniger werden, da sich der Zustand der Straßen und Brücken in den vergangenen Jahren dramatisch verschlechtert hat. Es besteht großer Nachholbedarf im Bereich der Erhaltung der Straßen z. B. durch Sanierung der Fahrbahndecken.

Die Lage verschlimmert sich noch, wenn die Städte sich die Erneuerung der maroden Kanalisation oder umfassende verkehrliche und gestalterische Entwicklungsmaßnahmen vornehmen und dazu viele Straßenaufbrüche planen. Hinzu kommen weitere Beeinträchtigungen des Verkehrsflusses durch Großbauvorhaben und den Austausch von Verschleißteilen z. B. an den Brücken. Die Maßnahmen stellen Anwohner wie Gewerbetreibende vor erhebliche Herausforderungen.

Einkaufsvergnügen sieht anders aus, denn die Bauarbeiten bringen in der Regel Lärm, Stau und sonstige Unannehmlichkeiten mit sich. Durch die Sperrung von Straßen und den Wegfall von Parkplätzen wird zudem häufig die Erreichbarkeit von Unternehmen für deren Kunden, Gäste und Lieferanten erschwert. Die Kunden kommen seltener oder bleiben komplett weg. Die Folge: Aufgrund der reduzierten Einkäufe gehen die Umsätze während der Bauzeit zurück. Nicht jeder Händler kann das monatelang durchhalten. Ganz ohne Beeinträchtigungen und vorübergehende verkehrliche Einschränkungen ist Straßenbau jedoch nicht zu realisieren. Sicherlich können aber ein gutes Baustellenmanagement und ein Baustellen-marketing helfen, sie zu minimieren. Besonders wichtig ist dabei eine frühzeitige transparente Informationspolitik des Bauherrn für die Bürger, Anlieger und Straßennutzer.

Außerdem sollte im Interesse eines besseren Verkehrsflusses darauf geachtet werden, Alternativrouten nicht zeitgleich mit der Hauptstrecke zu sperren. Um die Bauzeit zu verkürzen, könnte ferner in zwei Schichten und samstags gearbeitet werden.
Die Akzeptanz der Sanierungsmaßnahmen, die am Ende allen Bürgern zugutekommen und die Qualität der Infrastruktur verbessern, würde dadurch sicherlich erhöht.

Mit unserem Baustellenportal möchten auch wir unseren Beitrag leisten. Entsprechende Verlinkungen informieren über die aktuelle Verkehrslage und Baustellen in Ostwestfalen. Bei wichtigen Großbaustellen organisiert die IHK spezielle Informationsveranstaltungen für die betroffenen Unternehmen. Mehr Informationen zu diesen Veranstaltungen erhalten Sie im Download in der rechten Spalte.

Folgende Portale geben Auskunft über wichtige Baustellentätigkeiten:

Bundesanstalt für Straßenwesen


Straßen.NRW


In der Region geben unter anderem folgende Portale Auskunft über wichtige Baustellentätigkeiten:

Bielefeld

Gütersloh

Herford

Minden-Lübbecke

Paderborn


Auskünfte zu allgemeinen Verkehrsmeldungen in Ostwestfalen finden Sie hier: