Umweltstiftung der ostwestfälischen Wirtschaft

Die Gründung der Umweltstiftung der ostwestfälischen Wirtschaft geht zurück auf einen großen Erfolg, den die fünf Umweltinitiativen 1994 erzielten. Sie wurden von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt mit einem der bedeutendsten Umweltpreise der Welt – dem Deutschen Umweltpreis – für ihre umweltorientierte Unternehmensführung ausgezeichnet. Das Preisgeld floss in die Stiftung, die 1995 ihre Arbeit aufnahm.

Die Geschäfte der Stiftung werden von der IHK geführt. Getragen wird sie von den Umweltinitiativen, deren Sprecher ebenso Mitglieder des Stiftungsvorstands sind wie der Präsident der IHK und der Vorsitzende des Umweltausschusses. Geschäftsführer der Stiftung sind Thomas Niehoff (IHK Hauptgeschäftsführer) und Ulrich Tepper (stv. IHK Geschäftsführer). Ziel der Stiftungsarbeit ist es, den Umwelt- und Naturschutz in der gesamten Region Ostwestfalen durch ideelle, praktische und finanzielle Maßnahmen zu fördern und dabei ein breit gefächertes Spektrum des Umweltschutzes abzudecken. Zahlreiche Stiftungsprojekte wurden mittlerweile realisiert.

  • Bobby Car Solar Cup
  • Umweltbildungsveranstaltungen für Kindern und Jugendliche im Naturpädagogischen Zentrum Schelphof e. V.
  • Studie "Behindern Rechtsnormen den Umweltschutz?"
  • Veranstaltungen Klimawandel in Minden
  • Umwelt-Check für Existenzgründer
  • Projekt Kopfweiden scheiteln
  • Projekt Freilegung der Lutter
  • Effizienzgewinn im Umweltrecht
  • Veranstaltungen im Informationszentrum der Stiftung Rieselfelder Windel
  • Biologische Station Bielefeld-Gütersloh
  • Umnutzung der ehemaligen Klashofschule zu einem Umweltbildungszentrum
  • teutolab - das Mitmach- und Experimentierlabor an der Universität Bielefeld
  • Umnutzung ehemaliger Trafohäuschen zu Nisthilfen in Porta Westfalica
  • Umweltwettbewerb mit ostwestfälischen Berufsschulen

Detaillierte Informationen zu einigen Projekten

Umweltunterricht an ostwestfälischen Grundschulen

Zielsetzung dieses Projektes ist es, Schülerinnen und Schüler so früh wie möglich an Umwelt- und Wirtschaftsthemen heranzuführen und dafür zu begeistern. Durch gemeinsames praktisches Erarbeiten, Versuche und Vorführungen werden die Themen vermittelt.

Projektpartner:
Deutsche Umwelt-Aktion e. V.

Weitere Infos zum Umweltunterricht:
http://www.umwelt-aktion.de

Umwelt-Check für Existenzgründer und Unternehmer

Der Umwelt-Check gibt schnell und kostenlos einen ersten Überblick über umweltrechtliche Rahmenbedingungen, die bei der Verwirklichung unternehmerischer Pläne berücksichtigt werden müssen.

Projektpartner:
widufix-Netzwerk

Behindern Rechtsnormen den Umweltschutz

Praktische Erfahrungen und Lösungsvorschläge für mehr Ressourceneffizienz im Umweltrecht

Ansprechpartner

Ulrich Tepper
0521 554-107
0521 554-5107

Neues aus dem Blog

Umwelt & Energie | IHK Ostwestfalen