Unternehmensnachfolge: Generationenwechsel erfolgreich gestalten

Die Regelung der Nachfolge im Unternehmen ist häufig eine komplexe Aufgabe - sowohl für den Inhaber, der sein Unternehmen übergeben möchte als auch für den potentiellen Nachfolger. Wie ist die beste Vorgehensweise? Was ist zu beachten? Wie können Kontakte zu geeigneten Nachfolgern hergestellt werden? 

Um den Generationenwechsel in ostwestfälischen Unternehmen zu unterstützen, bietet die IHK Ostwestfalen verschiedene Serviceleistungen an.

Für immer mehr Unternehmer aus der sogenannten Babyboomer-Generation rückt die Übergabe des eigenen Betriebs näher. In ihrer aktuellen Studie „Unternehmensnachfolge in Ostwestfalen“ hat die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) untersucht, wie sich die Unternehmer auf den Wechsel in den Ruhestand vorbereiten und die Nachfolge für ihren Betrieb regeln wollen.

Die Ergebnisse der Unternehmensbefragung wurden in einer Broschüre zusammengefasst und stehen Ihnen als blätterbares Online-Magazin zur Verfügung. Per Klick auf das Titelbild öffnet sich das Dokument in einem neuem Fenster.

Die Studie, die in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid und der FHDW Paderborn/Bielefeld erstellt wurde, kann bei der IHK angefordert werden: Claudia Rieke, Tel.: 0521 554-226, E-Mail: c.riekeostwestfalen.ihkde 

Broschüren

Kompakte und verständliche Informationen zum Thema Unternehmensnachfolge bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie mit seiner Broschüre  "Unternehmensnachfolge". Die Unterlagen enthalten wertvolle Tipps sowohl für Unternehmer, als auch für die Nachfolger und verschaffen einen Überblick über die verschiedenen Aspekte der Unternehmensnachfolge.

Die Broschüre kann beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie kostenlos bestellt werden. Hier besteht die Möglichkeit eines Downloads der Broschüre.

Einen kompakten Überblick zum Thema Veräußerung und Übernahme gibt das IHK-Merkblatt "Unternehmensveräußerung und Betriebsübernahme". Das Merkblatt ist im Download-Bereich dieser Seite verfügbar.

 

Die Suche nach dem richtigen Nachfolger ist für viele Firmeninhaber eine der schwierigsten Aufgaben der Unternehmensnachfolge. Die nexxt-change-Unternehmensbörse kann dabei helfen: Sie vermittelt Kontakte zwischen nachfolgersuchenden Unternehmern und interessierten Existenzgründern. Mehr...

Wie übergebe ich mein Unternehmen? Wie gestalte ich den optimalen Übergang? Antworten auf diese Fragen geben erfahrene Experten aus den Bereichen Steuern, Recht, Betriebswirtschaft und Finanzierung beim IHK-Nachfolgesprechtag. Mehr...

Der Nachfolgerclub ergänzt als moderierte Kontaktplattform das IHK-Serviceangebot rund um das Thema Unternehmensnachfolge. Mit Hilfe des Nachfolger-Clubs Ostwestfalen sollen Unternehmen und potentielle Nachfolger besser zueinander finden. Mehr...

Ansprechpartner

Thomas Mikulsky
Thomas Mikulsky
0521 554-239
0521 554-5239
Jochen Sander
Jochen Sander
0521 554-225
0521 554-5225
Dr. Claudia Auinger
Dr. Claudia Auinger
05251 1559-12
05251 1559-31
Susanne Wunderlich
Susanne Wunderlich
05251 1559-28
0521 554-5628

Die Gedankenspiele mögen für manchen Unternehmer unangenehm sein, dennoch können Vorkehrungen für einen plötzlichen Ernstfall wertvoll sein. Auch beim Thema Unternehmensnachfolge sollte man sich die Frage stellen: Was würde passieren, wenn ich als Chef schneller ausscheiden muss als gedacht?

Wertvolle Informationen und Anleitungen zu diesem Thema liefert der Notfallplan der IHK.