Ausbildungsbotschafter - Informationen für Schulen

Was ist ein Ausbildungsbotschafter?

Ausbildungsbotschafter sind meistens Auszubildende des zweiten Lehrjahres (Auszubildende aus dem ersten Lehrjahr sind jedoch auch willkommen), die in allgemeinbildende Schulen gehen, um dort Jugendliche über Berufe, Ausbildung und Karrierechancen zu informieren. Sie geben den Jugendlichen Tipps für die Ausbildung und berichten über ihren Alltag als Auszubildende. Ebenfalls diskutieren sie mit den Schüler/innen über Gründe, die für eine Ausbildung sprechen.

Berufsorientierung auf Augenhöhe

Die Erwartungen an die Berufsorientierung in Schulen steigen und damit auch die Anforderungen an die Unterrichtsangebote. Mit dem Einsatz der Ausbildungsbotschafter bietet sich die Chance, in der Schule Berufsorientierung auf Augenhöhe anzubieten - glaubwürdig und überzeugend. Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende, dadurch kennen sie die Fragen, die sich Jugendliche vor dem Schulabschluss zur Berufswahl, Ausbildung oder Karrierechancen stellen. Ausbildungsbotschafter werden von uns - der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld - darauf vorbereitet, ihr Wissen und ihre Erfahrungen an die Schülerinnen und Schüler anschaulich weiterzugeben.

Kurzüberblick über den Einsatz der Ausbildungsbotschafter

  • Sie informieren über Berufe, Ausbildung, Arbeitsalltag und Aufstiegschancen
  • Sie geben Tipps für Berufswahl und Bewerbung
  • Sie diskutieren mit Schülerinnen und Schülern über Gründe, die für oder gegen einen Karrierestart mit einer Ausbildung im Unternehmen sprechen
  • Sie stellen auch unbekannte Berufe und Unternehmen vor, die mögliche Ausbildungsbetriebe für Schulabsolventen sind
  • Sie motivieren Schülerinnen und Schüler, sich intensiv und ernsthaft mit der Planung der beruflichen Zukunft zu beschäftigen

Haben wir Ihr Interesse an dem Projekt geweckt? Bei Fragen oder dem Wunsch einer persönlichen Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Im Downloadbereich finden Sie Formulare zur Kontaktanfrage.