Auslandspraktikum

Die neue Broschüre zum Programm Fit für Europa finden Sie hier. Über das Projekt haben Sie die Möglichkeit, ein Stipendium für Ihr Auslandspraktikums zu beantragen.

Auslandspraktikum während der Ausbildung

„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen.“

Johann Wolfgang von Goethe

Was ist ein Auslandsaufenthalt?

Auszubildende können während ihrer Ausbildung unter bestimmten Voraussetzungen bis zu einem Viertel ihrer regulären Ausbildungszeit im Ausland verbringen, maximal jedoch neun Monate. Ohne Zustimmung des Ausbildungsbetriebs ist ein Auslandsaufenthalt allerdings nicht möglich, d.h. kein Auszubildender hat einen Rechtsanspruch auf ein Auslandspraktikum.

Das Berufsbildungsgesetz § 2 Abs. 3 sieht seit 2005 Folgendes vor:

„Teile der Berufsausbildung können im Ausland durchgeführt werden, wenn dies dem Ausbildungsziel dient. Ihre Gesamtdauer soll ein Viertel der in der Ausbildungsordnung festgelegten Ausbildungsdauer nicht überschreiten.“

Informationen für Unternehmen – Ein Auslandspraktikum für meine Auszubildenden? Was bringt mir das?

  • Erhöhen Sie die Attraktivität Ihrer beruflichen Bildung, die verstärkt in Konkurrenz zu Bachelor-Studiengängen mit vergleichbarer Ausbildungsdauer steht
  • Präsentieren Sie sich als moderner  Ausbildungsbetrieb, gewinnen Sie so gute Auszubildende und binden Sie Fachkräfte langfristig an Ihren Betrieb 
  • Qualifizieren Sie Ihr Personal international
  • Bauen Sie geschäftliche Kontakte ins Ausland über einen Azubiaustausch auf nach sich ziehen  
  • Setzen Sie auf auslandserfahrene und fremdsprachenversierte Fachkräfte und sichern Sie sich Wettbewerbsvorteile

Informationen für Auszubildende - Geh Deinen Weg … aus Ostwestfalen … ins Ausland!

  • Erhöhe Deine Chancen auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft
  • Arbeite im Ausland und lerne dabei andere Kulturen und Arbeitsweisen kennen
  • Hebe Dich auf dem Arbeitsmarkt positiv von anderen ab, denn Unternehmen suchen junge Leute, die sich in der Welt auskennen
  • Erweitere deinen Horizont im Ausland und schaue über deinen Tellerrand hinaus
  • Baue Deine sozialen und internationalen Kompetenzen aus – diese sind für die Wirtschaft von heute von großer Bedeutung
  • Werde zur qualifizierten und gefragten Fachkraft durch Deine internationalen Erfahrungen und Fremdsprachekenntnisse

Wann ist der beste Zeitpunkt für ein Auslandspraktikum?

Ein Auslandspraktikum während der Ausbildung ist jederzeit möglich, empfohlen wird die Zeit nach der Zwischenprüfung.

Vertragliche Regelungen

Der Auslandsaufenthalt muss schriftlich vereinbart und der zuständigen Kammer gemeldet werden. Dauert der Auslandsaufenthalt länger als vier Wochen, muss zusätzlich mit der IHK ein Ausbildungsplan abgestimmt werden. Hierzu können Sie das Musterformular "Zusatzvereinbarung über eine Ausbildungsmaßnahme außerhalb der Ausbildungsstätte bzw. eines Auslandsaufenthaltes während der Ausbildung" nutzen, um nachträglich vereinbarte Auslandsaufenthalte an die IHK zu melden. Das Formular können Sie im Download-Bereich dieser Seite als PDF herunterladen.

Kosten

Während des Auslandspraktikums ist der Betrieb dazu verpflichtet, die Ausbildungsvergütung weiterzuzahlen. Reise- und Unterbringungskosten können, müssen aber nicht vom Betrieb übernommen werden. Hierfür gibt es vielfältige/zahlreiche Fördermöglichkeiten, die diese Kosten zu einem großen Teil oder sogar komplett decken. Ihr Mobilitätsexperte vor Ort berät Sie gerne zu geeigneten Fördermöglichkeiten und unterstützt Sie bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthalts.

Versicherung

Hinsichtlich der Versicherungen im Ausland besteht in der Regel der Schutz der deutschen Sozialversicherungen weiter. Es ist allerdings ratsam, sich mit seiner Krankenkasse in Verbindung zu setzen, um eventuelle Versicherungslücken zu vermeiden. Empfehlenswert ist der Abschluss einer Zusatzversicherung wie bspw. ein Auslandsrücktransport.

Erfahrungen und Berichte

Seit in Kraft treten des Berufsbildungsgesetzes im Jahr 2005 haben bereits zahlreiche Azubis aus der Region Ostwestfalen ein Auslandspraktikum absolviert. Auch Frau Felina Kämmerer (Tourismuskauffrau) und Herr Jens Jagiella (Automobilkaufmann) haben über das Projekt Fit für Europa ein Auslandspraktikum absolviert. Im Artikel "Ausland ist angesagt" können Sie ihre Berichte lesen. Den Auszug aus dem IHK-Magazin Ostwestfälische Wirtschaft finden Sie im Download-Bereich.

Weitere Informationen

Hinsichtlich der Durchführung ist das Programm sehr nutzerfreundlich, da der Verwaltungsaufwand auf ein Minimum reduziert ist. Das Informationsblatt "Auslandsaufenthalte während der Ausbildung" bietet einen Überblick über die Handlungsspielräume und Pflichten von Unternehmen und Auszubildenden.

Für eine persönliche Beratung und ausführliche Informationen wenden Sie sich bitte an angegebenen Ansprechpartner.

  

Ansprechpartner

Attila Sepsi
0521 554-163
0521 554-5163

„Ein Bäckerlehrling in Vicenza” Infovideo

Erfolge der Mobilitätsberatung

Downloads

Sonderprojekt - 14-tägiges Praktikum in Israel für Azubis