Ausbildungszeugnis

Ausbildungsbetriebe müssen ihrem Auszubildenden am Ende der Ausbildung auch ohne Aufforderung ein betriebliches Ausbildungszeugnis (Arbeitszeugnis) ausstellen. Das hat der Gesetzgeber in § 16 Berufsbildungsgesetz (BBiG) so geregelt.

Für den Auszubildenden ist das Ausbildungszeugnis eine wichtige Bewerbungsunterlage. Für viele kleine und mittelständische Unternehmen, die nur hin und wieder ein Zeugnis erstellen, ist das Zeugnisschreiben dagegen eine mühsame, ungeliebte und nicht sicher beherrschte Aufgabe.

Diesen Unternehmen hilft jetzt eine von den Industrie- und Handelskammern in NRW erstellte kostenlose Software. Mit dem Programm „e-Assistent Ausbildungszeugnis“ können sie in wenigen Minuten ein individuelles und professionelles Ausbildungszeugnis erstellen, ohne hierfür umständlich in Fachliteratur blättern zu müssen.

Das Programm leitet den Nutzer Schritt für Schritt durch die Zeugniserstellung. Zu jedem Bewertungspunkt müssen dann lediglich Noten 1 bis 5 nach dem Schulnotenprinzip vergeben werden. Das Programm zeigt dann mehrere passende Textbausteine, von denen der Nutzer einen auswählen kann. Insgesamt stehen über 800 rechtlich geprüfte Textbausteine zur Verfügung. Geübte Zeugnisersteller können auch eigene Bausteine erstellen.

Jede Veränderung wird unmittelbar sichtbar. Der so erstellte Text kann anschließend in das jeweilige Textverarbeitungsprogramm (z. B. Word) übernommen werden und dort nochmals überarbeitet werden und anschließend auf Firmenbogen ausgedruckt werden.

Als zusätzliche Hilfen enthält der „e-Assistent Ausbildungszeugnis“

  • den Ratgeber Ausbildungszeugnis, in dem alle wesentlichen Fragen kurz und allgemeinverständlich erklärt werden
  • eine Zusammenstellung wichtiger Urteile zum Arbeitszeugnis
  • einen Beurteilungsbogen für die regelmäßige Beurteilung des Auszubildenden während der Ausbildungszeit
  • sowie einen Leitfaden Beurteilung und Beurteilungsgespräch.

Das Programm kann kostenlos heruntergeladen werden.

Download

Bitte speichern Sie die ZIP-Datei an einem geeigneten Ort ab. Die ZIP-Datei kann mit einem Programm wie 7-Zip oder WinRAR geöffnet entpackt werden. Die enthaltene EXE-Datei installiert den e-Assistent Ausbildungszeugnis auf Ihrem PC.

Systemvoraussetzungen:

  • Intel Pentium 4 Prozessor (oder schneller)
  • Windows XP Service Pack 2, Windows Vista, Windows 7
  • 512 MB Arbeitsspeicher (oder mehr)
  • Hinweis: Der e-Assistent funktioniert ausschließlich auf 32-Bit-Systemen

Bei Rückfragen stehen unsere Ansprechpartner Ihnen gern zur Verfügung.

Ansprechpartner

Burkhard Hupe
Burkhard Hupe
0521 554-251
0521 554-111
Michael Kaiser
Michael Kaiser
0521 554-244
0521 554-111
Björn Kelle
Björn Kelle
0521 554-257
0521 554-111
Maik Scholz-Gutknecht
Maik Scholz-Gutknecht
0521 554-245
0521 554-111
Peter Gelhar
Peter Gelhar
05251 1559-23
05251 1559-31
Burkhard Heinisch
Burkhard Heinisch
0521 554-193
0521 554-424
Jens Schmidt
Jens Schmidt
0521 554-262
0521 554-424
Michael Lumperda
Michael Lumperda
05251 1559-44
0521 554-5644
Uwe Gößling
Uwe Gößling
0521 554-264
0521 554-424

Weitere Informationen, Anleitung

Weitere Informationen zum e-Assistenten Ausbildungszeugnis gibt es auf der Website der Industrie- und Handwerkskammer Nord Westfalen:
IHK Nord Westfalen - e-Assistent Ausbildungszeugnis

Eine Anleitung zur Installation enthält das folgende PDF-Dokument.