Aktuelle Neuigkeiten

Bestenehrung

IHK ehrt Auszubildende mit Bestenpreis: 133mal die Note "sehr gut"

 21.04.2015  Zweigstelle Paderborn, Ausbildung, Weiterbildung

Mit Auszeichnung bestanden: 133 von insgesamt 3.026 Auszubildende schlossen ihre Prüfung mit "sehr gut" ab. Für ihre hervorragenden Leistungen ehrte die IHK die erfolgreichen Absolventen der Winterabschlussprüfung im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn durch IHK-Vizepräsidentin Gabriele Schäfers und IHK-Geschäftsführer Jürgen Behlke mit dem Bestenpreis der IHK.[mehr]

Verkehrspolitische Positionen

IHK: Infrastrukturdefizite dürfen Wirtschaftswachstum nicht ausbremsen

 21.04.2015  Standortpolitik

Die IHK warnt vor Infrastrukturdefiziten, die das Wirtschaftswachstum in der Region ausbremsen können. In den vergangenen Jahren sind für den Ausbau der A 30 und A 33 bereits erhebliche Mittel in die Verkehrsinfrastruktur in Ostwestfalen investiert worden, so IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven. "Neben dem Erhalt dürfen wir jedoch den Ausbau nicht völlig vernachlässigen."[mehr]

Exportbarometer 2015

IHK-Exportbarometer 2015: Auslandsgeschäft bleibt Antriebsmotor Ostwestfalens

 15.04.2015  International

Geschäfte mit USA, Großbritannien, Türkei und China besonders erfolgreich: Das Auslandsgeschäft bleibt Antriebsmotor Ostwestfalens - zu diesem Ergebnis kommt das aktuelle Exportbarometer der IHK. Nach wie vor unterdurchschnittlich entwickelt ist die Exportquote. Erfreulich: Bei gut zwei Dritteln der erhobenen Märkte wird eine positive Entwicklung der Geschäftsbeziehungen in 2015 erwartet.[mehr]

Mehr Ausbildungsverträge

IHK: Ausbildungsangebot steigt, Interesse bei Jugendlichen zu gering

 02.04.2015  Ausbildung, Weiterbildung

Aufwärtstrend in der Beruflichen Bildung: Mit insgesamt 2.961 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen verzeichnet die IHK Ostwestfalen Anfang April acht Prozent mehr eingetragene Verträge als zum Vorjahreszeitpunkt (2.741). Mit einem Plus von mehr als 15 Prozent fällt der Anstieg in den gewerblich-technischen Berufen noch deutlich stärker aus als im kaufmännischen Bereich (+3,7 Prozent).[mehr]

Familienfreundlichkeit ist ein wichtiges Ausbaufeld für die Region Ostwestfalen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat eine hohe Bedeutung für den Zuzug und das Verweilen von Fachkräften, wie auch die aktuelle Fachkräfteumfrage der IHK wieder bestätigt. Auch die Unternehmen sind gefragt, eine familienorientierte Personalpolitik zu etablieren.

Dies geht aber nur Hand in Hand mit den Kommunen, die die Rahmenbedingungen hierfür setzen. Auf das Engagement der Unternehmen weist die Initiative "Ausgezeichnet Familienfreundlich" hin. Mit der gleichnamigen Urkunde werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich zu einer familienfreundlichen Unternehmenspolitik bekennen und danach handeln. Darüber hinaus bietet die Initiative Hilfestellung für Unternehmen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in ihrem Betrieb verbessern wollen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Ausgezeichnet Familienfreundlich

Fachliche Qualifikationen belegen und mit einem ausländischen Ausbildungs- oder Studienabschluss in Deutschland arbeiten - das Anerkennungsgesetz macht es möglich: Seit 2012 haben alle Personen mit einer staatlich anerkannten, ausländischen Berufsqualifikation einen allgemeinen Rechtsanspruch auf Überprüfung der Gleichwertigkeit mit einem deutschen Berufsabschluss.

Um ihre ausländische Berufsqualifikation auf Gleichwertigkeit überprüfen zu lassen, müssen die Interessenten einen schriftlichen und eigenhändig unterschriebenen Antrag an die IHK FOSA schicken. Interessenten können sich dabei für eine persönliche und kostenlose Beratung an die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld wenden. Das IHK-Team berät die Antragsteller vor Ort über die Möglichkeiten der Gleichwertigkeit der ausländischen Qualifikation mit einem vergleichbaren deutschen Abschluss.

Weitere Informationen finden Sie hier: IHK FOSA - Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Die Suche nach dem richtigen Nachfolger stellt viele Firmeninhaber vor eine schwierige Aufgabe. Dabei ist der Erwerb eines bestehenden Unternehmens für potenzielle Existenzgründer ein reizvoller Weg in die Selbstständigkeit. Kontakte zwischen nachfolgersuchenden Unternehmern und Gründern vermittelt die nexxt-change-Unternehmensbörse.

Weitere Informationen: Unternehmensbörse nexxt-change

Im Wirtschaftsleben kann es zu vielfältigen Konflikten kommen. Eine gute Alternative zu teuren Gerichtsprozessen bieten die Verfahren der außergerichtlichen Streiterledigung oder Schiedsgerichtsbarkeit. Die IHK Ostwestfalen unterstützt ihre Mitglieder dabei durch eine Vielzahl von Funktionen und Angeboten.

Weitere Informationen: Außergerichtliche Streitbeilegung

Videos: Gründer-Erfolgsstories

Die Ostwestfälische Wirtschaft - kurz OWi genannt - ist das Wirtschaftsmagazin für die starke Region Ostwestfalen. Blättern Sie online durch die aktuelle Ausgabe oder laden Sie die Ostwestfälische Wirtschaft als PDF-Datei herunter.

Weitere Informationen zur OWi finden Sie hier.

Bürokratielast bei Produktverantwortung für Elektrogeräte begrenzen

Eigentlich sollte die Novelle des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes in Umsetzung einer EU-Richtlinie mehr Rechtssicherheit schaffen und das Gesetz im Sinne der Ressourcenschonung weiterentwickeln. Tatsächlich bringt sie der Wirtschaft zusätzliche Bürokratielasten von rund einer Milliarde Euro bis 2018. Der DIHK fordert deshalb, die über die EU-Vorgaben hinausgehenden Berichts- und Erfüllungspflichten zu streichen. Unverzichtbar sei zudem eine Kleinmengenregelung.