Ausschüsse der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

Die Ausschüsse der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld haben eine beratende Funktion und dienen gemäß § 7 der Kammersatzung der Unterstützung der Vollversammlung. Sie werden für die Legislaturperiode der Vollversammlung - also die Dauer von vier Jahren - gebildet. Ihre Besetzung und Tätigkeit endet mit der Konstituierung der nächsten Vollversammlung.

 

Eine andere Rechtsgrundlage besitzt der Berufsbildungsausschuss. Rechtsgrundlage ist § 77 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG). Das BBiG regelt auch die drittelparitätische Zusammensetzung sowie die Aufgaben.

Die Sitzungen der Ausschüsse sind nicht öffentlich. Die Arbeit der IHK lebt von dem Sachverstand der Unternehmer und Manager, die bereit sind, sich ehrenamtlich in der Vollversammlung bzw. in den Ausschüssen oder Arbeitskreisen zu betätigen. 

Im folgenden sind die Ausschüsse aufgelistet, die die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen bei ihrer Arbeit unterstützen. Die einzelnen Unterseiten bieten Überblicke über die Tätigkeiten der jeweiligen Ausschüsse und die zuständigen Ansprechpartner bei der IHK Ostwestfalen.