Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name und Adressen: Offizielle Bezeichnung: IHK Ostwestfalen zu Bielefeld; Nationale Identifikationsnummer: nicht angegeben; Postanschrift: Elsa-Brändström-Str. 1-3; Ort: Bielefeld; NUTS-Code: DEA41; Postleitzahl: 33602; Land: Deutschland; Kontaktstelle(n): nicht angegeben; Telefon: +49 521554159; E-Mail: k.buddenberg@ostwestfalen.ihk.de; Fax: +49 521554420; Internet-Adresse(n): Hauptadresse: www.ostwestfalen.ihk.de; Adresse des Beschafferprofils: nicht angegeben
I.2) Gemeinsame Beschaffung: nicht angegeben
I.3) Kommunikation: Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.evergabe.de/unterlagen. Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen. Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via www.evergabe.de an die oben genannten Kontaktstellen.
I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers: Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5) Haupttätigkeiten: Allgemeine öffentliche Verwaltung
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Rahmenvertrag über die Vergabe von Druckdienstleistungen; Referenznummer der Bekanntmachung: V 1 /18
II.1.2) CPV-Code Hauptteil: 22000000; CPV-Code Zusatzteil:
II.1.3) Art des Auftrags: Dienstleistungen
II.1.4) Kurze Beschreibung: Die IHK Ostwestfalen beabsichtigt die Vergabe von Druckdienstleistungen als Rahmenvertrag. Dieser umfasst externe Druckaufträge wie Broschüren, Einladungen, Flyer und sonstigen Druckerzeugnissen sowie deren Kuvertierung.
II.1.5) Geschätzter Gesamtwert: Wert ohne MwSt.: entfällt
II.1.6) Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Los-Nr.: entfällt
II.2.2) weitere CPV-Codes: nicht angegeben
II.2.3) NUTS-Codes: DEA41; Hauptort der Ausführung: Offizielle Bezeichnung: IHK Ostwestfalen zu Bielefeld; Straße, Hausnummer: Elsa-Brändström-Str. 1-3; Postleitzahl: 33602; Ort: Bielefeld; Land: Deutschland
II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Vergabe von Druckdienstleistungen als Rahmenvertrag. Neben dem Druck gehört auch das Falzen, Kuvertieren und die Anlieferung mit zum Vertragsgegenstand.
II.2.5) Zuschlagskriterien: Die nachstehenden Kriterien: Preis
II.2.6) Geschätzter Wert ohne MwSt.:
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: 48 Monate; Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden: entfällt
II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11) Angaben zu Optionen: Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen: entfällt
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein; Projektnummer oder -referenz:
II.2.14 Zusätzliche Angaben:
Abschnitt III - Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Teilnahmebedingungen
III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister: Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen: Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit gemäß Formular 521
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit: Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen: entfällt
III.2) Bedingungen für den Auftrag
III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand (nur für Dienstleistungsaufträge): entfällt
III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: nicht angegeben
III.2.3) Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind: entfällt
Abschnitt IV Verfahren
IV.1) Beschreibung
IV.1.1) Verfahrensart: Offenes Verfahren. Beschleunigtes Verfahren: nein
IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem: Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung: Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer.
IV.1.4) Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs: entfällt
IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion: Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA): Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2) Verwaltungsangaben
IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren: nicht angegeben
IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 20.12.2018; Ortszeit: 10:00
IV.2.3) Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: nicht angegeben
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
IV.2.6) Bindefrist des Angebots: Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.01.2019.
IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote: Tag: 20.12.2018; Ortszeit: 10:00, Ort: ; Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Abschnitt VI Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags: Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein; voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen: nicht angegeben
VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen: Aufträge werden elektronisch erteilt. Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert.
VI.3) Zusätzliche Angaben: Nicht-deutsche Bieter müssen die geforderten Erklärungen und Nachweise ihres Herkunftslandes dem Angebot beifügen; Erklärungen und Nachweise sind in deutscher Übersetzung vorzulegen. Bieterfragen, die bis zum 13.12.2018, 10:00 Uhr, eingehen, werden sicher beantwortet. Bei Fragen, die nach dem 13.12.2018, 10:00 Uhr, eingehen, kann die Beantwortung nicht zugesichert werden. Eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) wird als vorläufiger Eignungsnachweis akzeptiert. Dieses Vergabeverfahren wird komplett elektronisch über www.evergabe.de durchgeführt.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren: Offizielle Bezeichnung: IHK Ostwestfalen zu Bielefeld; Postanschrift: Elsa-Brändström-Str. 1-3; Ort: Bielefeld; Postleitzahl: 33602; Land: Deutschland; E-Mail: k.buddenberg@ostwestfalen.ihk.de; Telefon: +49 521554159; Internet-Adresse: www.ostwestfalen.ihk.de; Fax: +49 521554420
VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen: Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung: 20.11.2018

 

Den Rahmenvertrag über die Vergabe von Druckdienstleistungen finden Sie hier.