Neue Geschäftschancen in den Arabischen Golfstaaten

Auf den Märkten in der MENA-Region herrscht große Dynamik, positiv wie negativ. Sinkende Rohölpreise verlangsamen das Wirtschaftswachstum, das Embargo gegen Katar und die ablehnende Haltung zum Iran werden zu Themen der Weltwirtschaft. Dennoch exportierte Deutschland in 2016 Waren im Wert von 27 Milliarden Euro in die sechs Arabischen Golfstaaten. Insbesondere die Vereinigten Arabischen Emirate mit Dubai als etabliertem Geschäfts-Hub, der Expo 2020 und attraktiven Bau- und Großprojekten bieten lukrative Geschäftsmöglichkeiten. Saudi-Arabien will seine Wirtschaft diversifizieren und dabei sind deutsche Produkte und Leistungen gefragt. Aber auch die anderen GCC-Länder planen weitere Investitionen in ihre Wirtschaft.
Maschinen, Fahrzeuge, chemische, elektrotechnische und optische Erzeugnisse sowie Konsumgüter werden gern in Deutschland eingekauft. Nutzen Sie ihre Möglichkeiten und informieren Sie sich über die aktuelle Entwicklung der Golfstaaten. Kompetente Referenten und markterfahrene Unternehmen informieren über die politische und wirtschaftliche Lage und Geschäftsmöglichkeiten in bewegten Zeiten.

Programm - Download

 

 

Allg. Informationen

Datum:22. November 2017 09:00
Anmeldeschluss:15. November 2017
Preis:195,00 €

Ansprechpartner

Ines Ratajczak

Foto:
E-Mail: i.ratajczakostwestfalen.ihkde
Tel.: 0521 554-101
Fax: 0521 554-5101

Sara Rüweler

Foto: <h4>Ines&nbsp;Ratajczak</h4>
E-Mail: s.ruewelerostwestfalen.ihkde
Tel.: 0521 554-161
Fax: 0521 554-5161

Ort

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

Elsa-Brändström-Straße 1-3

33602 Bielefeld

Veranstalter

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld