IHK-Positionen zur Standortpolitik

Die Vollversammlung und Ausschüsse der Industrie- und Handelskammer äußern sich zu aktuellen Themen in Form von Positionspapieren. In diesen formuliert die IHK Ostwestfalen ihre Empfehlungen für die Wirtschaftspolitik und bekennt sich zu einem klaren marktwirtschaftlichen Kurs. Die Positionspapiere sind ein wesentliches Instrument zur Durchsetzung unserer Ziele: für leistungsfähige Standortbedingungen, für funktionierenden Wettbewerb und für mehr Eigenverantwortung. Die aktuellen IHK-Positionen haben wir für Sie aufbereitet.

Mobilität ist Zukunft!

Das neue Positionspapier „Mobilität ist Zukunft!“ löst das inzwischen veraltete Positionspapier „Wirtschaft braucht Mobilität aus dem Jahr 2008 ab. Vorausgegangen war ein mehrwöchiger Abstimmungsprozess in verschiedenen IHK-Gremien. Das nun vorliegende Papier wurde in der Sitzung des Verkehrsausschusses am 30. März und am 12. Juni 2017 in der IHK-Vollversammlung verabschiedet. Es bildet die Basis für unsere verkehrspolitische Arbeit der kommenden Jahre, die wir als „Träger Öffentlicher Belange“ in der Region wahrnehmen.

Anlass für die aktualisierte Positionsbestimmung waren die Neu-
auflage des Bundesverkehrswegeplans im letzten Jahr sowie die Prognosen zum Verkehrswachstum in Deutschland, z. B. die Verkehrsprognose 2030 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur mit einer Zunahme des Güterverkehrs um 38 %.

Ein Maßnahmenkatalog mit den wichtigsten Verkehrsprojekten, die wir für Ostwestfalen als dringend erforderlich ansehen, bildet deshalb einen zentralen Bestandteil des vorliegenden Positionspapiers. Die negativen Auswirkungen des Verkehrswachstums erfordern eine breite gesellschaftliche Akzeptanz. Deshalb gilt es auch, umweltfreundliche Mobilität zu fördern und innovative Mobilitätskonzepte umzusetzen. Das IHK-Positionspapier „Mobilität ist Zukunft!“ greift diese Herausforderungen auf und gibt Handlungsempfehlungen für Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung.

Mit den Verkehrspolitischen Positionen in NRW muss mobil bleiben skizziert IHK NRW wesentliche Herausforderungen im Bereich der Verkehrssysteme und der Verkehrsinfrastruktur und leitet daraus Forderungen für Politik und Verwaltung ab. Mehr...

Jeder wünscht sich pulsierende und lebendige Innenstädte. Wobei eine gesunde Stadtentwicklung nur im Einklang mit einer gesunden Handelslandschaft stattfinden kann. In den Thesen und Forderungen des Positionspapieres für den Handel steht die Stärkung der zentralen Versorgungsbereiche und die Vorhaltung der Gewerbeflächen für Produktion und Logistik im Vordergrund. Mehr...

Anschluss halten im Schienenverkehr gehört zu den schwierigen Aufgaben der Regionalentwicklung. Dem gewaltigen Ausbaubedarf des Verkehrsträgers Schiene steht eine stark unterfinanzierte Bedarfsplanung für Bundesschienenwege entgegen. Mehr...

Ostwestfalen ist eine der stärksten Industrieregionen Deutschlands. Auch zukünftig benötigt die Region geeignete Flächen, auf denen sich Unternehmen ansiedeln und entwickeln können. Gerade an Ostwestfalens Autobahnen gibt es zu wenig Angebote. Mehr...

Aktuelle Veranstaltungen