Sachkundeprüfung

Seit 2003, zuletzt zum 01. Dezember 2016 ergänzt, sind im Hinblick auf die Berufs-zugangsvoraussetzungen und die Voraussetzungen für die Beschäftigung von Wachpersonal wesentliche Änderungen zu berücksichtigen, die durch das Gesetz zur Änderung des Bewachungsgewerberechts eingeführt wurden.

Wer gewerbsmäßig das Leben oder das Eigentum fremder Personen bewachen will, übt ein Bewachungsgewerbe aus und benötigt dafür eine behördliche Erlaubnis. Jedes Bewachungsunternehmen muss durch eine vor einer IHK erfolgreich abgelegte Prüfung nachweisen, dass er die für die Ausübung des Bewachungsgewerbes notwendige Sachkunde über die rechtlichen und fachlichen Grundlagen besitzt. Eine Inhaberschulung allein - wie bisher - reicht nicht aus.

Auch dürfen Bewachungsunternehmer Wachpersonen grundsätzlich nur dann beschäftigen, wenn diese ebenfalls vor Beginn der Tätigkeit an einer Arbeitnehmerunterrichtung, die 40 Unterichtsstunden à 45 Minuten umfasst,  bei einer IHK teilgenommen haben.  

Eine Unterrichtung reicht für folgende Bewachungstätigkeiten nicht aus:

  • Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr (sog. Citystreifen etc.)
  • Schutz vor Ladendieben (sog. Einzelhandelsdetektive)
  • Bewachungen im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken (z. B. Türsteher)
  • Bewachung von Flüchtlingsunterkünften in leitender Funktion
  • Bewachung von Großveranstaltungen in leitender Funktion

Bewachungstätigkeiten in diesen konkret abgegrenzten Bereichen sind nur noch mit bestandener Sachkundeprüfung zulässig.

Die Kosten für die Abnahme der Sachkundeprüfung liegen aktuell bei 150 Euro. Die Wiederholung nur des mündlichen Teils kostet 75 Euro.

 
Hinweis: 
Ab März 2017 findet im IHK-Bezirk Ostwestfalen zu Bielefeld der schriftliche Prüfungsteil der Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe ausschließlich als Online-Prüfung mittels Tablet-PCs statt.  

In dem Video unter youtu.be/NQYshbDo9ko erhalten Sie eine Kurzanleitung zu dem Prüfungssystem.

Um einen reibungslosen Prüfungsablauf zu ermöglichen, haben angehende Prüfungskandidaten mit den nachfolgenden Links die Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck mittels einer Demo-App zu verschaffen. Bitte beachten Sie, dass die Demo-App „ex2go“ nicht der inhaltlichen Vorbereitung dient, sondern sie soll Ihnen helfen, die Funktionen und die Benutzeroberfläche der Tablet-Prüfung kennenzulernen. 

Für iOS: itunes.apple.com/de/app/ex2go/id957747883;
Für Android: play.google.com/store/apps/details;

Login-Daten nach Installation: Benutzername = „DIHK“. Passworteingabe ist nicht erforderlich.

 

Bitte beachten Sie:

Wir werden die Sachkundeprüfungen zukünftig digitalisieren. Dies bedeutet, dass Anmeldungen zur Sachkundeprüfung ab Dezember 2018 nur noch online über unsere Homepage erfolgen können.

Hierbei ist es allerdings zwingend erforderlich, dass  jeder Teilnehmer eine Email-Adresse und Telekommunikationsdaten  angibt. Die Teilnehmer erhalten nach der Anmeldung eine Email.  Hierbei ist zu beachten, dass uns die Teilnehmer innerhalb von 24 Stunden durch Anklicken des Links bestätigen das sie an der Sachkundeprüfung teilnehmen.                                                                                              

Eine Ausnahme von dieser Regel können wir aus (verständlichen) organisatorischen Gründen nicht zulassen. Eine Nachmeldung von Teilnehmern (schriftlich und mündlich) ist nach der Anmeldefrist von 15 Tagen vor dem Prüfungstermin nicht mehr möglich.

Termine zur Sachkundeprüfung

Als nächste Prüfungstermine stehen zur Auswahl: 

15.11.2018 / 23.11.2018

13.12.2018 / 21.12.2018

17.01.2019 / 01.02.2019

21.02.2019 / 01.03.2019

21.03.2019 / 29.03.2019

18.04.2019 / 26.04.2019

16.05.2019 / 24.05.2019

13.06.2019 / 14.06.2019

Die Anmeldefrist endet 15 Tage vor dem gewünschten Prüfungstermin; ausschlaggebend ist der Eingang der Anmeldung bei der IHK.

Ansprechpartner

Online-Anmeldung

        Online-Anmeldung zur Prüfung
        Hier können Sie sich online zur Prüfung anmelden.

Testprüfung des DIHK zum Bewachungsgewerbe

(Hinweis: Das Prüfungsformular wird als Popup geladen. Der Popup-Blocker Ihres Browsers muss eventuell deaktiviert werden.)