Schiedsgutachten

Soll die Lösung einer Fragestellung - beispielsweise bei technischen Fragen - außergerichtlich rechtsverbindlich für alle Parteien geklärt werden, empfiehlt es sich, dass alle Parteien gemeinsam einen entsprechenden Sachverständigen (SV) beauftragen. Der SV ist in diesem Fall als so genannter Schiedsgutachter tätig (§§ 317 bis 319 BGB).

Dies bietet den Vorteil einer relativ zeitnahen Entscheidung des Sachverständigen, die nur bei offensichtlicher Unrichtigkeit angegriffen werden kann. Die SV-Kosten werden geteilt, wenn die Parteien nichts anderes vereinbaren. Die Liste der SV finden Sie im Bereich Sachverständige.