Login meine IHK
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon

Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen, die im Bereich des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesens einer jeden Branche die Aufgaben eines Bilanzbuchhalters bzw. einer Bilanzbuchhalterin wahrnehmen, z.B.:

  • Gewährleisten der Organisation und Funktion des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesens
  • Erstellen des Jahresabschlusses und Lageberichts nach nationalem Recht
  • Vergleich wesentlicher Regelungen der International Financial Reporting Standards und der International Accounting Standards mit entsprechenden nationalen Rechtsnormen
  • Umsetzen des Steuerrechts und der betrieblichen Steuerlehre
  • Erstellen einer Kosten- und Leistungsrechnung und zielorientierte Anwendung
  • Planung und Abwicklung finanzwirtschaftlicher Vorgänge
  • Auswertung und Interpretation des Zahlenwerks für Planungs- und Kontrollentscheidungen


Prüfungsfächer/-anforderungen

Die Prüfung erstreckt sich auf folgende Handlungsbereiche:

  1. Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen
  2. Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten
  3. Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
  4. Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen
  5. Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden
  6. Ein internes Kontrollsystem sicherstellen
  7. Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen


Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige kaufmännische Berufspraxis oder
  • einen der folgenden Abschlüsse mit einer nachfolgenden mindestens zweijährigen Berufspraxis: 
    a) einen anerkannten Fortbildungsabschluss als Fachwirt/-in oder Fachkaufmann/- frau 
    b) einen Abschluss als staatlich gepr. Betriebswirt/-in 
    c) einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss oder
  • eine mindestens sechsjährige Berufspraxis Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zum betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen aufweisen (z.B. eine qualifizierte Mitwirkung in einer Kerntätigkeit wie Jahresabschluss, kurzfristige Erfolgsrechnung, Kosten- und Leistungsrechnung, Kontrolle und Revision des Jahresabschlusses oder aber eine Tätigkeit in mehreren Bereichen des betrieblichen Rechnungswesens: Personal-, Anlagen-, Material-, Kontokorrentbuchhaltung, Planung und Auswertung im Rechnungswesen etc.).


Anmeldefristen

Frühjahr: 30.12. des Vorjahres
Herbst: 30.06. des Jahres