Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld


Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 554-0
Fax.: 0521 554-444
E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de

Öffnungszeiten
Mo. - Do..: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Paderborn + Höxter


Stedener Feld 14
33104 Paderborn

Tel.: 05251 1559-0
Fax.: 05251 1559-31

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

Zweigstelle Minden


Simeonsplatz
32427 Minden

Tel.: 0571 38538-0
Fax.: 0571 38538-15

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 08 - 17 Uhr | Fr.: 08 - 15 Uhr

  • Newsletter Icon
  • Telefon Icon

Technologie- und Innovationsberatung

Die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld steht für Sie als erste Anlaufstelle für Fragen zu Forschung, Technologie und Innovation bereit. Sie ist Mittler zu Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Hochschulen, freien Beratern, Kooperationspartnern und öffentlichen Förderstellen.

Als kostenfreie Hilfe zur Selbsthilfe erfolgt die Aufschlussberatung regional, unabhängig, neutral, branchenübergreifend, vermittelnd und koordinierend. Beratungsinhalte sind zum Beispiel CE-Kennzeichnung, Arbeitsschutz oder öffentliche Fördermittel. Die Beratungen können in der IHK oder in Ihrem Unternehmen stattfinden.

Einen vollständigen und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union liefert die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie im Internet. Hier werden die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Programmen aufgezeigt, die für eine effiziente Nutzung der staatlichen Förderung von Bedeutung sind.

Eine Zusammenstellung, welche Maßnahmen von den beteiligten Ministerien im Bereich der Projektförderung in der Vergangenheit unterstützt wurden und welche aktuell gefördert werden, bietet die Online-Datenbank des Förderkataloges. Dort lassen sich in einem Datenbestand von circa 90.000 Einzelvorhaben individuelle Recherchen durchführen. Die Inhalte werden im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unentgeltlich zur nicht gewerblichen Nutzung zur Verfügung gestellt.

Über die Seite des BMWi besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Veröffentlichungen aus dem Bereich der Förderung als PDF-Dateien abzurufen. In vielen Fällen können diese Publikationen auch als gedruckte Ausgabe über den Versandservice des Ministeriums bestellt werden.

Für weitergehende Informationen stehen Ihnen die Berater der IHK gerne zur Verfügung.

 

solutions ist eine Plattform für technologieorientierte Veranstaltungen und Aktionen in OstWestfalenLippe. Brancheninitiativen, Kammern, der VDI und weitere Organisationen organisieren jedes Jahr im Herbst ein umfangreiches Programm, um aktuelle Entwicklungen in unterschiedlichen Technologiefeldern zu präsentieren. 

Das 17. OWL-Forum für Technologie und Innovation findet von August bis Dezember 2019 statt. Das Leitthema ist "Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe". Zu den Veranstaltungen, Workshops, Kongressen und Messen werden wieder mehrere tausend Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und wirtschaftsnahen Organisationen erwartet.

Weitere Informationen zur Plattform solutions finden Sie auf der Website der OstWestfalenLippe GmbH. Dort steht auch aktuelle Programmheft als PDF-Download zur Verfügung: solutions - OWL Forum für Technologie und Innovation

Kleines 1x1 der Normung

Ein praxisorientierter Leitfaden für KMU

Für Unternehmen ist die Anwendung der Normen, aber auch die Beteiligung an der Normungsarbeit von immer größerer Bedeutung – nicht zuletzt weil die Politik bei der Ausgestaltung von europäischen Richtlinien und Gesetzen, d. h. beispielsweise bei der Definition von Sicherheitsanforderungen, immer häufiger auf Normen setzt. Normen schaffen Klarheit über die Eigenschaften eines Produktes und dämmen daher auch Auseinandersetzungen über die Qualität von Produkten ein.

Als weltweite Sprache der Technik erleichtern sie den freien Warenverkehr und fördern den Export: Europäische Normen öffnen den Binnenmarkt, globale Normen den Weltmarkt. Normen können Katalysator für Innovationen sein, um technische Lösungen am Markt zu verankern. Wer Normen missachtet, kann schnell im Wettbewerb zurückfallen. Gerade kleine und mittlere Unternehmen haben es aber häufig schwer, im Bereich der Normung Schritt zu halten und sich adäquat in den Normungsprozess einzubringen.

Der Leitfaden, den der DIHK gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Normung (DIN) und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) erarbeitet hat, soll dazu dienen, wichtige Begriffe und Prozesse der Normung zu erläutern, und die konkreten Mitwirkungsmöglichkeiten der Unternehmen praxisnah aufzeigen.

Flyer (1,08 MB)