Umweltberatung

Die IHK hat bereits frühzeitig auf die wachsenden Anforderungen des Umweltschutzes reagiert und ein umfangreiches Beratungsangebot aufgebaut. Der IHK-Service reicht von Beratungsgesprächen über das gesamte Spektrum von Umweltfragen über Informationsveranstaltungen, den Einsatz von Datenbanken bis zu Stellungnahmen zu umweltrelevanten Planungsverfahren und Veröffentlichungen in der IHK-Zeitschrift "Ostwestfälische Wirtschaft".

Im Folgenden finden Sie Informationen zu einzelnen Bereichen der Umweltberatung.

Kreislaufwirtschaftsgesetz, Verpackungsverordnungen, Regeln zu Elektronikgeräten und deren Widerverwertung: Die Vermeidung und Verwertung von Abfällen ist für viele Unternehmen ein wichtiger Faktor des Produktionsprozesses. Mehr...

Medikamente, Farben und Lacke, Inhaltsstoffe von Möbeln und Kleidung: Die Verordnung zur Registrierung, Bewertung und Zulassung chemischer Stoffe - kurz "REACH" - gibt zentrale Maßgaben für viele Branchen und Unternehmen vor. Mehr...

Hier finden Sie Informationen zu verschiedenen Aspekten des Immissionsschutzes - vom Bundesimmissionsschutzgesetz, das bereits 1974 begründet wurde, bis zu aktuellen Regelwerken wie der Industrieemissionsrichtlinie IED. Mehr...

Mit der Norm ISO 14001 und dem europäischen System EMAS existieren im Umweltbereich zwei wesentliche Managementsysteme. Sie sollen Unternehmen dabei unterstützen, den betrieblichen Umweltschutz stetig zu verbessern. Mehr...

Wasser ist eine unverzichtbare Ressource. Für den Schutz dieser Ressource existieren daher strenge Regeln, die Unternehmen dazu anhalten sollen, den Verbrauch zu senken und die Qualität des Abwassers zu verbessern. Mehr...

Ansprechpartner

Ulrich Tepper
0521 554-107
0521 554-5107

Neues aus dem Blog

Umwelt & Energie | IHK Ostwestfalen