Freiverkäufliche Arzneimittel

Grundsätzlich dürfen Arzneimittel im Einzelhandel nur in Apotheken in den Verkehr gebracht werden. Sie sind in der Regel erkennbar durch die Aufdrucke "apotheken­pflichtig" oder "verschreibungspflichtig". Außerhalb von Apotheken dürfen nur so genannte "freiverkäufliche Arzneimittel" vertrieben werden. 

Für den Verkauf von freiverkäuflichen Arzneimitteln bedarf es der Sachkenntnis des Unternehmers, einer von ihm mit der Leitung des Unternehmens oder mit dem Verkauf beauftragten Person; bei mehreren Betriebsstellen ist eine Person mit Sachkenntnis für jede Betriebsstelle erforderlich.  

Die Sachkenntnis wird durch eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer nachgewiesen. Nähere Informationen zur Prüfung und zum Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln enthält das Merkblatt.

Zur Vorbereitung auf die Prüfung können Sie den Fragenkatalog "Freiverkäufliche Arzneimittel" unter www.dihk-verlag.de bestellen. Dieser Fragenkatalog ist als begleitende Arbeitsunterlage gedacht, ohne damit eine anderweitige Vorbereitung ersetzen zu wollen.

Hier können Sie sich online zur Prüfung anmelden.  Online-Anmeldung zur Prüfung

Ansprechpartner

Claudia Rieke
0521 554-226
0521 554-5226
Jochen Sander
0521 554-225
0521 554-5225

Anmeldung und Informationen