Rechtliche Fragen

Bei der Unternehmensgründung spielt nicht nur eine gute wirtschaftliche Planung eine wichtige Rolle: Wer eine eigene Existenz aus der Taufe heben möchte, muss eine Menge rechtlichter Rahmenbedingung berücksichtigen. Dazu können beispielsweise Fragen zur Rechtsform, Marken und Patenten oder der Produkthaftung gehören.

Die IHK Ostwestfalen bietet im Geschäftsfeld Recht von A - Z viele wichtige rechtliche Informationen für Jungunternehmer.

Grundlegende Informationen zu den Rechtsformen: Gesellschaftsrecht

Unternehmensgründung von ausländischen Staatsangehörigen

Der weitgehend freie Zugang zum Gewerbe gilt prinzipiell unabhängig davon, ob ein deutscher oder ausländischer Staatsbürger eine gewerbliche Tätigkeit ausüben will. Beschränkungen ergeben sich aus dem Ausländerrecht.

Hinweise gibt das Merkblatt Selbständigkeit von ausländischen Staatsangehörigen, das im Download-Bereich dieser Seite als PDF-Datei zur Verfügung steht.

 

Mehrsprachige Informationen zur Unternehmensgründung finden Sie auf den Seiten Existenzgruender.de des Bundeswirtschaftsministeriums.

Für türkischsprachige Unternehmensgründer bietet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie der Europäische Sozialfond einen bundesweiten Informations- und Beratungsdienst für türkische KMU in Deutschland an. Weitere Informationen: www.istebilgi.de

Der DIHK-Verlag bietet zudem Informationsmaterial zum Thema Existenzgründung in englischer, polnischer und türkischer Sprache an. Die Broschüren können direkt beim DIHK-Verlag im Bereich Starthilfe | Unternehmensführung bestellt werden.

Ansprechpartner

Jochen Sander
Jochen Sander
0521 554-225
0521 554-5225
Ulrich Grubert
Ulrich Grubert
0521 554-168
0521 554-5168
Dr. Claudia Auinger
Dr. Claudia Auinger
05251 1559-12
05251 1559-31
Susanne Wunderlich
Susanne Wunderlich
05251 1559-28
0521 554-5628
Nadine Obersundermeyer
Nadine Obersundermeyer
0571 38538-12
0571 38538-15

Merkblatt als Download