Berufsbildung International

Die berufliche Bildung muss auch im internationalen Wettbewerb bestehen. Dazu dienen Auslandspraktika, Fremdsprachen- und passende Zusatzqualifikationen. Über den DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) werden formale, non-formale und informelle Kompetenzen ab 2014 vergleichbar mit ausländischen Abschlüssen. Die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse führt dazu, dass ausländische Fachkräfte angemessen beschäftigt werden und dass ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger über verbesserte berufliche Perspektiven in den Arbeitsmarkt integriert werden können.

Auslandspraktikum

Ein Praktikum im Ausland – das geht auch während der Ausbildung. Julian Goedecke, Industriekaufmann bei der Firma Emsland Transportbeton GmbH & Co in Gütersloh, war 5 Wochen in Ungarn. In der Tageszeitung Die Welt berichtet er über seine Auslandserfahrungen. Den gesamten Artikel finden Sie hier.

Das Anerkennungsgesetz macht es möglich: Seit 2012 haben alle Personen mit einer staatlich anerkannten, ausländischen Berufsqualifikation einen allgemeinen Rechtsanspruch auf Überprüfung der Gleichwertigkeit mit einem deutschen Berufsabschluss. Mehr...

Wertvolle Erfahrungen im Ausland sammeln - und das schon zum Karrierestart: Die Zustimmung des Ausbildungsbetriebs vorausgesetzt, können Auszubildende unter bestimmten Voraussetzungen bis zu einem Viertel ihrer regulären Ausbildungszeit im Ausland verbringen. Mehr...

Gute Fremdsprachenkenntnisse sind in vielen Unternehmen nicht mehr nur „nice to have", sondern notwendig – zunehmend auch in kleineren und mittleren Unternehmen. Besonders Englisch, die Weltsprache Nummer eins, ist aus dem beruflichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Mehr...

Europaweit vergleichbare Ausbildungsstandards: Dies war das Ziel der Bildungsminister aus 32 europäischen Staaten, die mit dem so genannten Maastricht-Kommuniqué die Entwicklung eines „European Qualification Framework“ (EQF) sowie eines Europäischen Kreditpunktesystems beschlossen haben. Mehr...

Ansprechpartner

Attila Sepsi
0521 554-163
0521 554-5163

Aktuelle Veranstaltungen

In drei Jahren Weltklasse: Das deutsche System der dualen Berufsausbildung gilt weltweit als Paradebeispiel für eine starke Mischung aus Theorie und Praxis, die jungen Menschen einen erfolgreichen Karrierestart ermöglicht.

Ob als Veranstaltungstechnikerin, als Fachkraft für Industrieservice oder Servicekauffrau im Luftverkehr - auf Weltklasse aus NRW präsentieren Azubis aus Nordrhein-Westfalen ihre Geschichte und jede Menge Informationen zum Thema „Duale Ausbildung“.

Die IHK Ostwestfalen gibt für die Berufliche Bildung einen Newsletter heraus, der zu Beginn eines Quartals erscheint. Wenn Sie diesen automatisch per Mail erhalten möchten, können Sie sich hier registrieren.